15.11.2012 12:08
Bewerten
 (0)

UniSelection: Global I-Fonds: Wertzuwachs von 11,0 Prozent seit Anfang 2012

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die Experten von Union Investment stellen ihren aktiv gemanagten Aktien-Dachfonds UniSelection: Global I vor, der weltweit in die aussichtsreichsten Regionen und Anlagethemen investiert.

Die positive Wertentwicklung der letzten Jahre bestätige den Investmentansatz der Experten. Seit Anfang 2012 habe der UniSelection: Global I einen Wertzuwachs von 11,0 Prozent (per 9. November 2012) erzielt. Mit Blick auf die letzten zwölf Monate belaufe sich die Wertsteigerung auf 14,9 Prozent und für drei Jahre auf 28,8 Prozent. Im Wettbewerbsvergleich habe der Fonds per 30. September 2012 in der Morningstar-Übersicht innerhalb seiner Vergleichsgruppe mit Sicht auf das laufende Jahr sowie auf Ein- und Dreijahres-Sicht kontinuierlich einen Platz im zweiten Quartal eingenommen.

Mit dem UniSelection: Global I würden Anleger in einen weltweit breit gestreuten Aktien-Dachfonds investieren, der je nach Marktlage stets auf die attraktivsten Regionen und Investmentthemen setze. Bei der Auswahl der Zielfonds achte das Portfoliomanagement von Union Investment insbesondere auf die Qualität des Managements und die Nachhaltigkeit des Investmentansatzes. Das Portfolio werde einer stetigen Kontrolle unterzogen, sodass gegebenenfalls zügig Anpassungen vorgenommen werden könnten.

Es bleibt festzustellen, dass sich der UniSelection: Global I vor allem für chancenorientierte (d.h. risikobereite) Anleger mit einem Investitionshorizont von fünf Jahren oder länger eignet, so die Experten von Union Investment. Er biete sich vor allem zur Beimischung in einem über mehrere Anlageklassen breit gestreuten Depot an. (Ausgabe vom 14.11.2012) (15.11.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- 25 Banken sollen Stresstest nicht bestanden haben -- US-Börsen leicht im Plus -- Ford, BASF, Amazon, Microsoft im Fokus

Apple will Beats-Musik-App in iTunes aufgehen lassen. Deutsche Bank leidet unter Rückstellungen. S&P hebt Bonitätsnote von Zypern an. Ryanair-Chef unterschreibt für fünf weitere Jahre. FMC besorgt sich 900 Millionen US-Dollar am Bondmarkt. Chiquita lässt Fyffes-Fusion platzen. Cameron: Werden Milliarden-Rechnung aus Brüssel nicht bezahlen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

So platzieren sich die Deutschen

Die öffentliche Verschwendung

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige