15.02.2013 12:10
Bewerten
(0)

UniStrategie-Fonds: Erfreuliche Wertzuwächse in 2012

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Mit den fünf UniStrategie-Fonds (UniStrategie: Konservativ (UniStrategie: Konservativ); UniStrategie: Ausgewogen , UniStrategie: Dynamisch ; UniStrategie: Flexibel ; UniStrategie: Offensiv können Anleger aktiv gemanagte Dachfonds zur Vermögensstrukturierung erwerben, die sich dem ständig wechselnden Börsenumfeld im Rahmen ihrer Möglichkeiten anpassen und so die vielfältigen Chancen der Kapitalmärkte nutzen, berichten die Experten von Union Investment.

2012 habe sich als ausgesprochen gutes Börsenjahr erwiesen, obwohl es immer wieder zu Wertschwankungen gekommen sei. Trotz der weiterhin nicht vollends gelösten Euro-Staatsschuldenkrise hätten riskiobehaftete Anlagen wie Aktien und höherverzinsliche Wertpapiere hohe Kurszuwächse erzielt.

Dementsprechend seien die fünf UniStrategie-Fonds sowohl auf der Aktien- als auch auf der Rentenseite über weite Strecken offensiv ausgerichtet gewesen. Erst zu Beginn des Jahres 2013 seien Gewinnmitnahmen in denjenigen Segmenten erfolgt, die zuletzt überdurchschnittlich gut hätten abschneiden können.

Seit Anfang dieses Jahres habe die Unsicherheit bezüglich der Euro-Staatsschuldenkrise insbesondere mit Blick auf die politischen Risiken wieder zugenommen (Stichwort: Italien-Wahl und Korruptionsaffäre in Spanien), sodass erneute Turbulenzen nicht auszuschließen seien. In diesem Marktumfeld böten gemischte bzw. Multi-Asset-Produkte den Vorteil einer Risikostreuung.

Die UniStrategie-Fonds hätten im Jahr 2012 erfreuliche Wertzuwächse erzielen können. Aber auch auf längere Sicht könne ihre Wertentwicklung überzeugen, sodass auch schwierigere Börsenphasen ausgeglichen werden könnten. Die hohe Qualität des Investmentsansatzes werde durch zahlreiche Auszeichnungen für die UniStrategie-Fonds bestätigt. (Analyse vom 14.02.2013) (15.02.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Minus -- US-Börsen in der Gewinnzone -- Aixtron verkauft Anlagengeschäft für Speicherchips -- Aixtron, VW, Ford im Fokus

Air Berlin streicht Verbindungen. IWF optimistisch bezüglich Griechenland-Lösung. OPEC verlängert Förderbremse. Ex-Volkswagen-Manager bleibt weiter in US-Haft. Sparkurs beim Autobauer Ford. Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne. Diverse Börsen in Europa geschlossen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
BASFBASF11
Allianz840400
Amazon.com Inc.906866
Scout24 AGA12DM8
EVOTEC AG566480
Infineon AG623100
MediGene AGA1X3W0