20.12.2012 08:25
Bewerten
 (0)

UniValueFonds: Global A: 11/2012-Bericht, gezielte Neukäufe verschiedener Werte

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Den Berichtsmonat November nutzte das Fondsmanagement des UniValueFonds: Global A für gezielte Neukäufe verschiedener Werte, so die Experten von Union Investment.

Beispielsweise hätten sie sich zur Aufnahme von Mondelez entschieden, der bis vor kurzem unter dem Namen Kraft Foods firmiert habe. Der US-amerikanische Nahrungsmittelkonzern habe im Vergleich zum letzten Jahr schlechtere Quartalszahlen veröffentlichen müssen. Die Experten hätten diese Hintergründe zum Einstieg in den Wert genutzt. Ebenfalls neu sei der Titel Deutsche Euroshop. Das Unternehmen investiere in Shopping Center in Deutschland.

Erweitert hätten die Experten ferner die Bestände von American Towers, einem US-amerikanischen Betreiber von Funktürmen, dessen Geschäftsmodell dem veränderten Telekommunikationsmarkt gerecht werden könnte. Außerdem hätten sie sich zu verschiedenen Verkäufen entschieden. Durch die begrenzten Wachstumspotenziale des US-amerikanischen Telekommunikationsmarktes würden möglicherweise einige Unternehmen der Branche unter Druck geraten. Die Experten hätten die Positionen des Anbieters AT&T aufgelöst. Des Weiteren hätten sie den Wert Abertis (ein spanischer Autobahnbetreiber) veräußert. Einige Unternehmen der südlichen Peripherie Europa seien aufgrund von Sparzwängen in ihren Wachstumsmöglichkeiten eingeschränkt. (Stand vom 30.11.2012) (20.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Könnte der Brexit doch noch ausfallen? -- K+S schockt mit Gewinneinbruch -- Easyjet, Deutsche Bank, Wirecard im Fokus

EU-Wettbewerbshüter genehmigen Starwood-Übernahme durch Marriott. Zweifel an Petition für zweites Referendum. Legendärer Investor George Soros hat angeblich nicht gegen das Pfund gewettet. Die EZB kauft Unternehmensanleihen - mit Folgen für die Anleger. Chinesen geben KUKA offenbar Garantien bis Ende 2023.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?