20.12.2012 08:25
Bewerten
 (0)

UniValueFonds: Global A: 11/2012-Bericht, gezielte Neukäufe verschiedener Werte

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Den Berichtsmonat November nutzte das Fondsmanagement des UniValueFonds: Global A für gezielte Neukäufe verschiedener Werte, so die Experten von Union Investment.

Beispielsweise hätten sie sich zur Aufnahme von Mondelez entschieden, der bis vor kurzem unter dem Namen Kraft Foods firmiert habe. Der US-amerikanische Nahrungsmittelkonzern habe im Vergleich zum letzten Jahr schlechtere Quartalszahlen veröffentlichen müssen. Die Experten hätten diese Hintergründe zum Einstieg in den Wert genutzt. Ebenfalls neu sei der Titel Deutsche Euroshop. Das Unternehmen investiere in Shopping Center in Deutschland.

Erweitert hätten die Experten ferner die Bestände von American Towers, einem US-amerikanischen Betreiber von Funktürmen, dessen Geschäftsmodell dem veränderten Telekommunikationsmarkt gerecht werden könnte. Außerdem hätten sie sich zu verschiedenen Verkäufen entschieden. Durch die begrenzten Wachstumspotenziale des US-amerikanischen Telekommunikationsmarktes würden möglicherweise einige Unternehmen der Branche unter Druck geraten. Die Experten hätten die Positionen des Anbieters AT&T aufgelöst. Des Weiteren hätten sie den Wert Abertis (ein spanischer Autobahnbetreiber) veräußert. Einige Unternehmen der südlichen Peripherie Europa seien aufgrund von Sparzwängen in ihren Wachstumsmöglichkeiten eingeschränkt. (Stand vom 30.11.2012) (20.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich erholt -- Dow schließt im Plus -- Bundesregierung dementiert angeblichen Rettungsplan für die Deutsche Bank -- Wer hat was von der Air-Berlin-Zerschlagung? -- VW, Nike im Fokus

Private Krankenkassen erhöhen Beiträge wohl in zweistelliger Höhe. Seehofer kündigt "größte Steuersenkung aller Zeiten" an. Linde-Aktie auf Höhenflug: Praxair-Zusammenschluss doch nicht vom Tisch? Wells Fargo kappt Chef-Boni in Höhe von 41 Millionen Dollar. Bayer arbeitet am Verkauf eigener Sparten.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?