25.03.2013 14:44
Bewerten
 (0)

UniWirtschaftsAspirant-Fonds: 02/2013-Bericht, Wertzuwachs von 0,3 Prozent

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Das Geschehen an den lokalen Rentenmärkten der Schwellenländer zeigte sich im Berichtsmonat deutlich von der Währungsentwicklung beeinflusst, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniWirtschaftsAspirant .

Während sich gegenüber dem US-Dollar die Gewinner und Verlierer bei den EM-Währungen in etwa die Waage gehalten hätten, hätten gegenüber dem Euro fast alle im EM-Universum gehandelten Valuten aufwerten können. Lediglich der Ungarische Forint habe gegenüber der Gemeinschaftswährung um 1,1 Prozent nachgegeben. Auf Indexebene (JP Morgan ELMI+) sei es daher in US-Dollar gerechnet letztlich zu leichten Verlusten in Höhe von 0,6 Prozent gekommen. Auf Eurobasis habe der Index aufgrund der Schwäche der Gemeinschaftswährung hingegen einen Zugewinn von 3,2 Prozent verbucht.

Mit Blick auf die Dispositionen im Portfolio sei das Fondsmanagement in den vergangenen Wochen aufgrund der anstehenden Parlamentswahlen in Italien eher vorsichtig positioniert geblieben. Bedingt durch die zunehmende Risikoaversion hätten die Experten den US-Dollar gegenüber dem Euro präferiert. Zudem hätten sie ihre Zurückhaltung gegenüber dem Japanischen Yen aufgegeben und sich in Erwartung anziehender Notierungen entsprechend positioniert. In einem eher defensiven Rahmen seien zuletzt nur Bestände im Brasilianischen Real, der Indischen Rupie und im Russischen Rubel betont worden. Darüber hinaus hätten die Experten die Devisenbestände in Nigeria und Ghana nochmals aufgestockt. Deutlich zurückgenommen worden seien hingegen die Engagements im Mexikanischen Peso, Polnischen Zloty, Taiwanesischen Dollar und dem Argentinischen Peso.

Auf Anleiheseite hatten die Experten von Union Investment aufgrund der unattraktiven Entwicklung der Zinsstrukturkurve in einer Reihe von Ländern kurzlaufende Papiere abgebaut (Polen, Tschechien, Südafrika und Israel). Im Gegenzug hätten sie entsprechende Devisentermingeschäfte abgeschlossen. Im Rahmen des umschriebenen Marktumfeldes habe der UniWirtschaftsAspirant im Februar 0,3 Prozent an Wert hinzugewinnen können. (Stand vom 28.02.2013) (25.03.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht schließt mit kleinem Verlust -- US-Börsen stagnieren -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote sinkt auf tiefsten Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?