16.01.2013 15:11
Bewerten
 (0)

Universal-Investment übernimmt XAIA-Fondsvermarktung

Investmentgesellschaft holt XAIA Investment auf die Plattform. Gesamtvolumen von knapp 2 Mrd. Euro.

Der Münchner Asset Manager XAIA Investment lässt seine Fonds ab sofort auf der Luxemburger Administrationsplattform von Universal-Investment vertreiben. Die Spezialisten für marktneutrale Anlagestrategien von XAIA übertrugen zu Jahresbeginn alle Fonds mit einem Gesamtvolumen von knapp zwei Milliarden Euro zu Universal-Investment. Die Fonds XAIA Credit Basis (ISIN: LU0418282348), XAIA Credit Basis II (ISIN: LU0462885483) und XAIA Credit Dept Capital (ISIN: LU0644385733) sind zum öffentlichen Vertrieb zugelassen.

„Wir setzen auf die effiziente Administrationsplattform von Universal-Investment, weil wir uns so voll auf das Management unserer Fonds konzentrieren können“, so Dr. Wolfgang Klopfer, Sprecher der XAIA-Geschäftsführung. „Neben der umfangreichen Fondsadministration wird Universal-Investment XAIA auch bei der Vermarktung der Fonds unterstützen.“ Bislang wurden die Fonds von der Assenagon-Gruppe verwaltet. Das Joint Venture mit Assenagon wurde im November 2012 aufgelöst (FundResearch berichtete). „XAIA ist für uns ein wichtiger Partner beim Ausbau von UI-Newcits, unserer erfolgreichen Plattform für alternative Strategien“, sagt Stefan Rockel, Geschäftsführer von Universal-Investment. Mit den XAIA-Fonds verwaltet die Investmentgesellschaft aktuell 4,2 Milliarden Euro in rund 35 sogenannten Newcits-Fonds – ein inzwischen geflügeltes Wort für alternative Investmentstrategien. Das gesamte verwaltete Vermögen von Universal-Investment Luxemburg steigt auf 13,7 Milliarden Euro.

(PD)

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht tief im Minus ins Wochenende -- Dow Jones schließt leicht im Plus -- VW mit Milliardengewinn -- BASF-Aktie fällt trotz höherem Quartalsergebnis -- Rocket Internet, NVIDIA, Nordex im Fokus

Griechischer Zentralbankchef Stournaras dringt auf Einigung mit Gläubigern. VW-Führungsspitze verdient künftig weniger. Risse in Triebwerken des Bundeswehr-Pannenfliegers A400M. Kongress-Rede Trumps birgt Sprengkraft für die Börsen. ProSiebenSat.1-Aktien fallen - Analyst will klarere Digitalstrategie. Bitcoin erreicht neues Rekordhoch.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
Daimler AG710000
Nordex AGA0D655
BayerBAY001
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
adidas AGA1EWWW