21.12.2012 13:15
Bewerten
 (0)

Value-Fonds bieten hohe Rendite bei niedriger Volatilität

Berlin (www.fondscheck.de) - Die Experten von "Fuchsbriefe" haben in ihrer aktuellen Ausgabe u.a. Value-Fonds näher unter die Lupe genommen.

Value-Investoren würden sich am inneren Wert einer Anlage orientieren. Schon seit einiger Zeit würden Value-Aktien unter der Flucht der Investoren in vermeintlich sichere Kapitalanlagen leiden.

Der Value-Ansatz lasse sich auch auf Länder anwenden, was zum Teil erstaunliche Ergebnisse liefere. Nach Berechnungen der Starcapital AG würden gemessen am durchschnittlichen Kurs-Gewinn- und Kurs-Buchwert-Verhältnis der vergangenen zehn Jahre derzeit Thailand und Südafrika zu den teuersten Aktienmärkten weltweit zählen. Kaum preiswerter seien die USA und die Schweiz. Deutschland befinde sich halbwegs im Mittelfeld. Günstig seien die PIGS-Staaten wie Ungarn und Russland.

Schon in Ausgabe 41/2012 hätten die Experten zwei vielversprechende Russland-Fonds präsentiert: den Julius Baer Russia Fund (Julius Baer Russia Fund (EUR) B) sowie den Raiffeisen-Russland-Aktien (Raiffeisen-Russland-Aktien (A)).

Eine breitere Diversifizierung biete der Priamos A-EUR (StarCapital - Priamos A EUR). Die regionale Aufteilung sehe aktuell wie folgt aus: Frankreich (18,1%), Japan (9,6%), Österreich (9,4%) und Italien (8,1%). Das Fondsmanagement bewerte Aktiengesellschaften unter rein quantitativen Kriterien. Dieser reine Kennzahlen-Ansatz versuche, menschliche Emotionen zu vermeiden.

Eine bessere Performance weise der DJE Dividende & Substanz (DJE - Dividende & Substanz P (EUR)) auf. Dabei liege die Volatilität sogar unter der des Priamos A-EUR. Das Management verfolge ebenfalls einen globalen wertorientierten Investmentansatz.

Der Vontobel Global Value (Vontobel Fund - Global Value Equity B-USD) investiere vor allem in den USA (49%) und in UK (12%). Indien sei mit 9,1% gewichtet. Der Fonds lege demnach weitgehend außerhalb der Euro-Zone an.

Alle drei Fonds würden durch sehr niedrige Volatilitäten auffallen.

Aufgrund der längerfristig besseren Wertentwicklung überzeugen die Experten von "Fuchsbriefe" vor allem der DJE - Dividende & Substanz sowie der Global Value von Vontobel. (Ausgabe 51 vom 20.12.2012) (21.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Zuwachs -- Wall Street schließt grün -- Italiener lehnen Verfassungsreform ab, Renzi tritt zurück - droht nun die Krise? -- AIXTRON, Deutsche Bank, Volkswagen im Fokus

Fed lässt Kurs unter künftigem US-Präsidenten Trump offen. Opec erwartet anziehende Ölnachfrage. Jill Steins Recount-Offensive gerät ins Stocken - Wie eng kann es für Trump noch werden?. BASF, LANXESS, Covestro: Chemiewerte profitieren von positiver Merrill-Studie. EZB dürfte Ankaufprogramm verlängern.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?