21.12.2012 13:15
Bewerten
 (0)

Value-Fonds bieten hohe Rendite bei niedriger Volatilität

Berlin (www.fondscheck.de) - Die Experten von "Fuchsbriefe" haben in ihrer aktuellen Ausgabe u.a. Value-Fonds näher unter die Lupe genommen.

Value-Investoren würden sich am inneren Wert einer Anlage orientieren. Schon seit einiger Zeit würden Value-Aktien unter der Flucht der Investoren in vermeintlich sichere Kapitalanlagen leiden.

Der Value-Ansatz lasse sich auch auf Länder anwenden, was zum Teil erstaunliche Ergebnisse liefere. Nach Berechnungen der Starcapital AG würden gemessen am durchschnittlichen Kurs-Gewinn- und Kurs-Buchwert-Verhältnis der vergangenen zehn Jahre derzeit Thailand und Südafrika zu den teuersten Aktienmärkten weltweit zählen. Kaum preiswerter seien die USA und die Schweiz. Deutschland befinde sich halbwegs im Mittelfeld. Günstig seien die PIGS-Staaten wie Ungarn und Russland.

Schon in Ausgabe 41/2012 hätten die Experten zwei vielversprechende Russland-Fonds präsentiert: den Julius Baer Russia Fund (Julius Baer Russia Fund (EUR) B) sowie den Raiffeisen-Russland-Aktien (Raiffeisen-Russland-Aktien (A)).

Eine breitere Diversifizierung biete der Priamos A-EUR (StarCapital - Priamos A EUR). Die regionale Aufteilung sehe aktuell wie folgt aus: Frankreich (18,1%), Japan (9,6%), Österreich (9,4%) und Italien (8,1%). Das Fondsmanagement bewerte Aktiengesellschaften unter rein quantitativen Kriterien. Dieser reine Kennzahlen-Ansatz versuche, menschliche Emotionen zu vermeiden.

Eine bessere Performance weise der DJE Dividende & Substanz (DJE - Dividende & Substanz P (EUR)) auf. Dabei liege die Volatilität sogar unter der des Priamos A-EUR. Das Management verfolge ebenfalls einen globalen wertorientierten Investmentansatz.

Der Vontobel Global Value (Vontobel Fund - Global Value Equity B-USD) investiere vor allem in den USA (49%) und in UK (12%). Indien sei mit 9,1% gewichtet. Der Fonds lege demnach weitgehend außerhalb der Euro-Zone an.

Alle drei Fonds würden durch sehr niedrige Volatilitäten auffallen.

Aufgrund der längerfristig besseren Wertentwicklung überzeugen die Experten von "Fuchsbriefe" vor allem der DJE - Dividende & Substanz sowie der Global Value von Vontobel. (Ausgabe 51 vom 20.12.2012) (21.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Zuschlägen über 3 Prozent -- Wall Street deutlich im Plus -- ESM-Chef will Athen keine weitere Zinssenkungen geben -- Amazon, Daimler, Fresenius, Fielmann im Fokus

Lidl will selber Eiscreme produzieren. Instagram lässt mehr Bildformate zu. Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September. Informelle Notenbanker-Konferenz in Jackson Hole. Bayer nun auch in Deutschland wegen Antibabypille vor Gericht. Postbank läuft sich für Börsengang warm. Fiat-Chef Marchionne führt Ferrari laut Insidern an die Börse. Google: EU-Wettbewerbsvorwürfe sind falsch. Apples Watch dürfte Fitbit-Geräten den Rang ablaufen.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?