25.08.2013 12:00
Bewerten
 (1)

Aberdeen öffnet Fonds für Private

Großbritannien ist eines des Hauptanlageländer des Rentenfonds
Volkszugänglich
Die schottische Fondsgesellschaft Aberdeen Asset Mangement hat den Fonds Aberdeen Global II Euro Corporate Bond für Privatanleger ge­öffnet.
€uro am Sonntag

Bislang konnten nur insti­tutionelle Investoren in das 2008 ­aufgelegte Portfolio investieren. Der Fonds investiert überwiegend in Investment-Grade-Unternehmens­anleihen aus dem Euroraum. Sie machen fast 87 Prozent des Portfolios aus. Mit knapp 30 Prozent fließt der größte Teil des Fondsvolumens in Bankanleihen. Frankreich, Großbritannien und die Niederlande sind die Hauptanlageländer des Rentenfonds, der in den vergangenen fünf Jahren ein Plus von rund 29 Prozent erzielte.

Privatanleger können zwischen einer ausschüttenden (ISIN: LU0304256851) und einer thesaurierenden Anlageklasse wählen (LU0304225971). Für beide wird eine jährliche Managementgebühr von je 0,9 Prozent fällig. (Redaktion Euro am Sonntag)

Bildquellen: Aberdeen Asset Management, Samot / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- US-Börsen schließen rot -- Apple-Aktie legt nach deutlichem Gewinnplus zu -- Commerzbank mit überraschendem Gewinnsprung -- VW, Deutsche Bank, Nokia, Apple im Fokus

Griechenland kommt Gläubigern entgegen. United Internet baut Anteil an Drillisch auf 20,7 Prozent aus. Wirecard legt deutlich zu. Sinn: Chance für Grexit 50:50. Commerzbank will mit Kapitalerhöhung 1,4 Milliarden Euro einsammeln. Klaus Schäfer wird Chef der neuen E.ON-Gesellschaft namens Uniper. VW vor großen Weichenstellungen - bleibt Piëch Eigner?. Russischer Oligarch lässt mit Klage gegen RWE nicht locker. olarworld schreibt rote Zahlen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?