26.11.2012 10:44
Bewerten
 (0)

Vontobel Asset Management als 'Bester Vermögensverwalter für nachhaltige Anlagen' ausgezeichnet

Das Asset Management der Vontobel-Gruppe wurde von der TBLI Group als 'Best Asset Manager Investing in ESG' ausgezeichnet.

Die damit verbundene Verleihung eines Awards unterstreicht die Expertise von Vontobel im Bereich nachhaltiger Investitionen und würdigt die glaubwürdige Umsetzung eines entsprechenden Anlageprozesses.

Vontobel zählt zu den Vorreitern bei der Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien im Anlageprozess. Bewertet wird von den Anlagespezialisten im Asset Management das Nachhaltigkeitsprofil von Unternehmen anhand eines definierten Leistungskataloges in den Bereichen Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung – kurz ESG (environmental, social, governance). Die Bewertung ergänzt die Analyse der Finanzkennzahlen und erfasst systematisch alle relevanten ESG-Risiken und -Chancen bereits im Vorfeld einer Anlageentscheidung.

“Wir sind sehr stolz, dass wir diesen Preis gewonnen haben", sagt Roger Merz, Leiter Global Equities bei Vontobel Asset Management. "Die Integration von ESG-Themen in die Finanzanalyse stösst in Investorenkreisen auf eine breite Zustimmung und hilft nachweislich bei der Auswahl attraktiver Unternehmen. Die Performance unseres Anlagefonds 'Sustainable Emerging Markets Equity' zeigt überdies eindrücklich, dass nachhaltige Anlageansätze auch im Vergleich mit konventionellen Konzepten bestehen", führt er weiter aus.

Die Auszeichnung als 'Best Asset Manager Investing in ESG' widerspiegelt auch das umfassende Nachhaltigkeits-Engagement der Vontobel-Gruppe. Vontobel ist Unterzeichner der Principles for Responsible Investment (PRI) der UNO und führt mit den Entscheidungsträgern von Unternehmen, in die investiert wird, auch regelmässig einen Dialog zu Nachhaltigkeitsthemen.

Die Pressemitteilung im pdf-Dokument

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich im Plus -- Soros wettet gegen Deutsche Bank -- Abgasaffäre in USA soll VW über 14,7 Milliarden Dollar kosten -- Großbritannien-Rating gesenkt -- K+S, RWE im Fokus

Nach Brexit-Entscheid droht Freihandelsabkommen TTIP das Aus. Salzgitter rechnet mit besserem Ergebnis im Gesamtjahr. US-Wirtschaft wächst im ersten Quartal um 1,1 Prozent. Mindestlohn steigt auf 8,84 Euro. Was Elon Musk mit der SolarCity-Übernahme wirklich vorhat. Microsoft zahlt 10.000 Dollar für "Zwangsupdate" auf Windows 10.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?