19.11.2012 11:06
Bewerten
 (1)

Zugeteilte QFII-Quote für Direktanlagen in China beträgt 200 Mio. USD

Die Metzler Asset Management GmbH ist seit Januar 2012 als eine der wenigen deutschen Adressen mit einer Lizenz der China Securities Regulatory Commission (CRSC) als „Qualified Foreign Institutional Investor“ (QFII) ausgestattet.

Per Anfang November 2012 hat nun die chinesische Währungsbehörde State Administration of Foreign Exchange (SAFE) das dafür maximal abrufbare Investitionsvolumen auf 200 Mio. USD festgesetzt. Die Metzler Asset Management GmbH wird diese limitierte Quote für Investments ihrer Kunden reservieren.

Als „Qualified Foreign Institutional Investor“ kann die zum Frankfurter Privatbankhaus Metzler gehörende Gesellschaft ihren Kunden nun direkten Zugang bieten sowohl zum attraktiven Anlagesegment der sogenannten A-Shares, das sonst nur chinesischen Anlegern vorbehalten ist, als auch zur chinesi-schen Währung Renminbi (RMB).

Die Pressemitteilung im pdf-Dokument

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- Fed hält Leitzins an der Nulllinie -- Billiges Kerosin und Streikpause beflügeln Lufthansa -- Euroschwäche hilft Siemens -- Facebook verdient weniger

Bundesregierung will K+S wohl nicht vor Übernahme retten. Schäuble will wohl Kompetenzen der EU-Kommission beschneiden. Samsung mit weniger Gewinn. Starkes Kabi-Geschäft treibt Gewinnprognose von Fresenius. FMC bestätigt Jahresprognosen. Saint-Gobain verfehlt Erwartungen. KUKA hebt nach starkem Halbjahr die Prognose an.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?