19.11.2012 11:06
Bewerten
 (0)

Zugeteilte QFII-Quote für Direktanlagen in China beträgt 200 Mio. USD

Die Metzler Asset Management GmbH ist seit Januar 2012 als eine der wenigen deutschen Adressen mit einer Lizenz der China Securities Regulatory Commission (CRSC) als „Qualified Foreign Institutional Investor“ (QFII) ausgestattet.

Per Anfang November 2012 hat nun die chinesische Währungsbehörde State Administration of Foreign Exchange (SAFE) das dafür maximal abrufbare Investitionsvolumen auf 200 Mio. USD festgesetzt. Die Metzler Asset Management GmbH wird diese limitierte Quote für Investments ihrer Kunden reservieren.

Als „Qualified Foreign Institutional Investor“ kann die zum Frankfurter Privatbankhaus Metzler gehörende Gesellschaft ihren Kunden nun direkten Zugang bieten sowohl zum attraktiven Anlagesegment der sogenannten A-Shares, das sonst nur chinesischen Anlegern vorbehalten ist, als auch zur chinesi-schen Währung Renminbi (RMB).

Die Pressemitteilung im pdf-Dokument

powered by
€uro FundResearch

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- ifo-Index überraschend gestiegen -- Commerzbank erwartet Belebung im Kapitalmarktgeschäft -- BVB beschließt Dividende von zehn Cent je Aktie -- Tesla, Samsung im Fokus

Erfolgsbilanz für Hamburger Hafen. Warum die Apple-Aktie ein Basisinvestment bleibt. Nowotny rät EZB zum Abwarten. BT Group spricht mit Telefonica UK über Kauf des Mobilfunkgeschäfts. BHP Billiton drosselt Investitionen weiter.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige