06.12.2012 07:45
Bewerten
(0)

db X-trackers erhält Auszeichnung

Zwei ETFs der Deutschen Bank als beste börsennotierte Indexfonds ausgezeichnet. FundResearch stellt sie vor.

db X-trackers, Deutsche Bank Exchange Trades Funds (ETFs), wurde von Feri EuroRating mit zwei Awards ausgezeichnet. Der db X-trackers EuroStoxx50 ETF und der db X-trackers MSCI Emerging Markets TRN Index ETF wurden in ihrer jeweiligen Kategorie als bester börsennotierter Indexfonds ausgezeichnet. Für die Auszeichnung waren unter anderem die Qualität der Indexnachbildung, das Fondsvolumen sowie das Sicherungskonzept und die Transparenz entscheidend. Voraussetzung war, dass der ETF eine Kurshistorie von fünf Jahren vorweisen kann. FundReserach stellt die Produkte vor:

Der db X-trackers EuroStoxx50 ETF (ISIN: LU0274211217) kann ein Gesamtvolumen von 2,03 Milliarden Euro aufweisen (Stand: 30. November 2012). Im laufenden Jahr kommt er bisher auf ein Plus von 12,60 Prozent und performt damit etwas besser als sein Index DJ EuroStoxx 50 mit 11,97 Prozent. Für den Zeitraum der vergangenen fünf Jahre steht ein Minus von 35,63 Prozent. Hier liegt der ETF exakt auf seinem Index. Bei der Volatilität über diesen Zeitraum ist die Abweichung verschwindend gering. Der Index verzeichnet eine Schwankung von glatt 22 Prozent, der ETF von 21,94 Prozent, die Sharpe Ratios sind bei beiden negativ. Der Deutsche Bank ETF hat einen Maximalen Draw Down von -54,46 Prozent in fünf Jahren. Der Index kommt auf -54,21 Prozent. In der Länderallokation ist Frankreich mit 37 Prozent am stärksten vertreten (Stand: 31. August 2012). Deutschland kommt auf 32,1 Prozent, Spanien auf 11,3 Prozent. Die Top Holdings sind das französische Mineralölunternehmen Total S.A. (6,1 Prozent), der französische Pharmakonzern Sanofi (Prozent) und der deutsche Technologiekonzern Siemens (4,6 Prozent).

db X-trackers EuroStoxx50: Nah am Index, aber ohne Aufwind

Der db X-trackers MSCI Emerging Markets TRN Index ETF (ISIN: LU0292107645) hat ein Volumen von 2,81 Milliarden Euro. Im laufenden Jahr steht bisher ein Plus von 10,39 Prozent. Damit liegt der ETF unter seinem Index, dem MSCI Emerging Markets, der auf eine Wertsteigerung von 11,97 Prozent kommt. Seit seiner Auflegung vor etwas mehr als fünf Jahren kommt der ETF auf ein Plus von 2,14 Prozent  Der  MSCI Emerging Markets erreich in diesem Zeitraum etwa zehn Prozent. Die Volatilität ist hingegen nahezu identisch. Beim ETF liegt sie für die vergangenen fünf Jahre bei 23,46 Prozent, beim Index bei 23,43 Prozent. Die Sharpes Ratios sind jeweils negativ. Der Maximale Drawdown des ETF steht für die vergangenen fünf Jahre bei -52,80 Prozent. Der des Index bei -52,24 Prozent. Bei der Länderallokation kommt China auf 18,1 Prozent des Portfolios (Stand: 31. Oktober 2012). Auf Südkorea entfallen 15,1 Prozent, auf Brasilien 12,6 Prozent. Die Top-Holdings sind der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics (3,7 Prozent), der taiwanesische Halbleiterhersteller Taiwan Semiconductor Manufacturing (2,1 Prozent) und der chinesische Mobilfunkanbieter China Mobil (1,9 Prozent).

db X-trackers MSCI Emerging Markets: Seit zwei Jahren seitwärts

Grafiken: FINANZEN FundAnalyzer (FVBS)

(PD)

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow leichter -- EZB entscheidet im Herbst über Geldpolitik -- EVOTEC-Aktie steigt kräftig -- Air Berlin spricht mit drei Interessenten -- Wirecard, Alibaba, Cisco im Fokus

Erleichterung über Auftragslage treibt Grammer-Aktie an. Neue SolarWorld will Produktion schnell erhöhen. Wyser-Pratte knöpft sich Raumfahrtunternehmen OHB vor. Bill Gates tätigt größte Spende seit der Jahrtausenwende. Online-Offensive kostet Walmart Geld. Knorr-Bremse mit Etappensieg bei Haldex-Übernahme.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
KW 32: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Konjunktur/Wirtschaft
20:30 Uhr
Was bedeutet Gender-Diversität?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Air Berlin plcAB1000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
AlibabaA117ME
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Bitcoin Group SEA1TNV9
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Nordex AGA0D655