11.11.2012 14:40
Bewerten
 (0)

ADAC: Kunden können Preisgestaltung an Zapfsäulen beeinflussen

Benzinpreise beeinflussbar?: ADAC: Kunden können Preisgestaltung an Zapfsäulen beeinflussen | Nachricht | finanzen.net
Benzinpreise beeinflussbar?

Der ADAC hat die Verbraucher dazu aufgerufen, die geplante Veröffentlichung von Benzinpreisen im Internet zu nutzen und so die Preisgestaltung an den Zapfsäulen zu beeinflussen.

ADAC-Vizepräsident Ulrich Klaus Becker mahnte in der "Münsterschen Zeitung" (Samstag) zudem an, die noch zu regelnden Einzelheiten des Vorhabens konsequent umzusetzen. "Es kommt jetzt darauf an, die Details so zu regeln, dass der Wettbewerb gestärkt wird und somit die Autofahrer tatsächlich davon profitieren", sagte er dem Blatt.

  Die geplanten Smartphone-Apps zur Preisabfrage verschiedener Anbieter haben seiner Ansicht nach Potenzial: "Wenn die Apps funktionieren und die Autofahrer diese Informationen auch tatsächlich nutzen, dann können sie nicht nur beim Tanken kräftig sparen, sondern durch ihr preisbewusstes Tankverhalten indirekt auf die Preisgestaltung an den Zapfsäulen Einfluss nehmen", so Becker weiter.

  Tankstellen müssen künftig ihre Preisänderungen an eine neue Behörde melden, die die Preise dann ins Internet stellt. Der Bundestag hatte am Donnerstagabend beschlossen, eine sogenannte Markttransparenzstelle beim Kartellamt einzurichten. Sie soll die Preise zentral erfassen und veröffentlichen. Auch der Großhandel mit Strom und Gas soll überwacht werden. Die Kraftstoffbranche reagierte erleichtert - ursprünglich wollte die Regierung deutlich schärfere Kontrollen der Benzin-Preissprünge durchsetzen.

    MÜNSTER (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/rzelich
  • PKV
  • BU
  • UV
  • ZV
  • KFZ
  • Rechtsschutz

Nachrichten zu Royal Dutch Shell (A)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Royal Dutch Shell (A)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2017Royal Dutch Shell (A) buyUBS AG
18.01.2017Royal Dutch Shell (A) overweightMorgan Stanley
17.01.2017Royal Dutch Shell (A) buyJefferies & Company Inc.
13.01.2017Royal Dutch Shell (A) overweightJP Morgan Chase & Co.
21.12.2016Royal Dutch Shell (A) buyUBS AG
19.01.2017Royal Dutch Shell (A) buyUBS AG
18.01.2017Royal Dutch Shell (A) overweightMorgan Stanley
17.01.2017Royal Dutch Shell (A) buyJefferies & Company Inc.
13.01.2017Royal Dutch Shell (A) overweightJP Morgan Chase & Co.
21.12.2016Royal Dutch Shell (A) buyUBS AG
13.10.2016Royal Dutch Shell (A) NeutralCitigroup Corp.
21.07.2016Royal Dutch Shell (A) NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.02.2016Royal Dutch Shell Group A NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.10.2015Royal Dutch Shell Grou a HoldS&P Capital IQ
03.08.2015Royal Dutch Shell Grou a HoldHSBC
17.04.2013Royal Dutch Shell Grou a verkaufenExane-BNP Paribas SA
28.11.2012Royal Dutch Shell Grou a underperformExane-BNP Paribas SA
05.11.2012Royal Dutch Shell Grou a sellGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2010Royal Dutch Shell "underweight"Morgan Stanley
25.03.2010Royal Dutch Shell neues KurszielNomura
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Royal Dutch Shell (A) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- IBM erneut mit weniger Umsatz -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen sieht US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Commerzbank CBK100
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Bayer BAY001
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Nordex AG A0D655
Deutsche Telekom AG 555750
Deutsche Lufthansa AG 823212
Allianz 840400
Siemens AG 723610
K+S AG KSAG88
Tesla A1CX3T