03.06.2013 07:18

Senden
CHANCENLOS

Ältere Arbeitslose bekommen selten einen Job


Trotz des Fachkräftemangels erhalten ältere Arbeitslose über 50 kaum eine Chance auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Das hat nach Informationen der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Montag) eine aktuelle Auswertung des Programms "Perspektive 50plus" des Bundesarbeitsministeriums ergeben. Danach hätten sich lediglich 16 Prozent der über 50-Jährigen länger als ein halbes Jahr im neuen Beschäftigungsverhältnis halten können. Der Rest habe vorher wieder ausscheiden müssen.

"Die Diskrepanz zwischen Sonntagsreden und tatsächlicher Einstellungspraxis der Arbeitgeberseite, die die älteren Menschen einfach links liegen lässt, ist erheblich - allen Rufen nach Fachkräften zum Trotz", sagt die Grünen-Politiker Brigitte Pothmer, die die aktuellen Zahlen beim Bundesarbeitsministerium abgefragt hatte, dem Blatt.

Obwohl rund 60 Prozent der Teilnehmer des Programms eine abgeschlossene Berufsausbildung, einen Meisterbrief oder gar ein Hochschuldiplom hätten, seien sie zwischen 2003 und 2013 etwa 4,5 Jahre arbeitslos gewesen, heißt es in dem Bericht. Etwa zehn Prozent hätten sogar nie eine Beschäftigung gefunden.

BERLIN (dpa-AFX) - /wn/DP/jha

Bildquellen: ArTono / Shutterstock.com

  • Gehaltsrechner

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Bolek&Lolek schrieb:
04.06.2013 23:45:56

Ich bin 51 und schwer behindert.
Habe mein Job verloren durch nichts tun des Integrationsamtes der Stadt Bochum. Grüße an Herr Brige und Nokia. Ich war Bereit als Informatiker sogar nach Finnland zu gehen. Integrationsamt hat es ein Dreck interessiert.

DiBoFfm schrieb:
04.06.2013 16:52:57

Das Kündigungsschutzgesetz schützt die arbeitslosen älteren Arbeitskräfte wirksam vor einer Neueinstellung.
Für Freiberufler in diesem Alter gibt es hingegen kein Problem mit Beschäftigung. Höchstens die Zumutung durch die absurden Scheinselbständigkeitskriterien.

yukonsan schrieb:
04.06.2013 09:38:41

Grunf dafür ist die fehlende Qualifikation der Arbeitsamtvermittler und das Kündigungsschutzgesetzt. Ich bin mit 54 arbeitslos geworden und habe nicht ein einziges Stellenangebot bekommen.

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige