02.04.2013 17:45
Bewerten
 (4)

Kapitalvernichter: Die schlechtesten Aktien Deutschlands

Commerzbank mittendrin
Alljährlich küren Anlegerschützer die Aktien, die das Kapital der Aktionäre am meisten geschröpft haben. Wenig überraschend haben Solartitel die Nase vorn. Auch die Commerzbank hat sich ihren Platz im Ranking gesichert.


Das sind die größten Kapitalvernichter Deutschlands

 

Platz 20: Commerzbank (Vorjahr: 9. Platz)

Die DSW Watchlist wird seit den 90er Jahren alljährlich von der DSW erstellt und veröffentlicht. Die Liste beschränkt sich dabei auf Unternehmen, die im Prime Standard gelistet sind. Der Punktestand errechnet sich unter Berücksichtigung der Kursentwicklung über ein, drei und fünf Jahre und kann einen maximalen Wert von -1000 erreichen. Die Entwicklung über fünf Jahre wird dabei am stärksten gewichtet. In diesem Ranking werden die ersten 20 Positionen der Watchlist vorgestellt, insgesamt entählt die Watchlist 50 Positionen.

Die Commerzbank ist unter den Top 20 der einzige DAX-Konzern in der DSW Watchlist. Das Geldinstitut ist bereits das vierte Jahr in Folge in der Liste aufgeführt und verzeichnete für das vergangene Jahr eine positive Kursentwicklung von 6,6 %, in den vergangenen fünf Jahren waren das jedoch -93,2 %.

Quelle: DSW, Bild: Commerzbank

Bildquellen: istock/manuel velasco, istock/Nathan Allred
  • Tagesgeld
  • Festgeld
  • Depot
  • Giro
  • Autokredit
  • Privatkredit

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Ökonomen senken wegen Brexit deutsche Wachstumsprognosen -- Nike erhält weniger Bestellungen als erwartet -- KUKA schließt Investorenvereinbarung mit Midea

Ex-VW-Patriarch Piëch lässt Porsche-SE-Hauptversammlung sausen. Sägt Google mit einem neuen Produkt an Apples Thron? Nach Kritik an Windows-10-Upgrade - Microsoft rudert zurück. Ermittlungen gegen Ex-Deutsche Bank-Chef Fitschen angeblich eingestellt. Konsumlaune der Deutschen steigt - Risiko Brexit bleibt.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?