02.04.2013 17:45
Bewerten
 (4)

Kapitalvernichter: Die schlechtesten Aktien Deutschlands

Commerzbank mittendrin

Alljährlich küren Anlegerschützer die Aktien, die das Kapital der Aktionäre am meisten geschröpft haben. Wenig überraschend haben Solartitel die Nase vorn. Auch die Commerzbank hat sich ihren Platz im Ranking gesichert.



Das sind die größten Kapitalvernichter Deutschlands

 

Platz 20: Commerzbank (Vorjahr: 9. Platz)

Die DSW Watchlist wird seit den 90er Jahren alljährlich von der DSW erstellt und veröffentlicht. Die Liste beschränkt sich dabei auf Unternehmen, die im Prime Standard gelistet sind. Der Punktestand errechnet sich unter Berücksichtigung der Kursentwicklung über ein, drei und fünf Jahre und kann einen maximalen Wert von -1000 erreichen. Die Entwicklung über fünf Jahre wird dabei am stärksten gewichtet. In diesem Ranking werden die ersten 20 Positionen der Watchlist vorgestellt, insgesamt entählt die Watchlist 50 Positionen.

Die Commerzbank ist unter den Top 20 der einzige DAX-Konzern in der DSW Watchlist. Das Geldinstitut ist bereits das vierte Jahr in Folge in der Liste aufgeführt und verzeichnete für das vergangene Jahr eine positive Kursentwicklung von 6,6 %, in den vergangenen fünf Jahren waren das jedoch -93,2 %.

Quelle: DSW, Bild: Commerzbank

Bildquellen: istock/manuel velasco, istock/Nathan Allred
  • Tagesgeld
  • Festgeld
  • Depot
  • Giro
  • Autokredit
  • Privatkredit

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow in Grün -- Trump: Softbank investiert 50 Mrd. Dollar in USA -- EU-Strafe von knapp 500 Millionen Euro gegen drei Großbanken -- Tesla, Apple, VW, Steinhoff im Fokus

Renzi reicht Rücktritt ein. Abbott bläst geplante Übernahme von Alere ab. US-Rohöllagerbestände fallen erneut. Italien tüftelt an Rettungsplan für Krisenbank Monte Paschi. Erdogan - Türkei im Visier von Währungsspekulanten. Fitbit filetiert Smartwatch-Pionier Pebble.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?