24.06.2013 12:15
Bewerten
(0)

Top-Banker verdienen weniger

Deutsche Banker hinten: Top-Banker verdienen weniger | Nachricht | finanzen.net
Deutsche Banker hinten
Die zahlreichen Skandale, massive Aktionärskritik und der Druck von staatlichen Regulatoren haben Spuren auf den Gehaltszetteln von Top-Bankern hinterlassen.
Im Schnitt verdienten die Vorstandschefs der 15 größten Banken in Europa und den USA im vergangenen Jahren 11,5 Millionen US-Dollar - zehn Prozent weniger als 2011, wie aus einer von der  "Financial Times" (Montag) beauftragten Studie hervorgeht. Dabei legten die Aktienkurse der Banken im vergangenen Jahr überdurchschnittlich zu.  

    An der Spitze löste John Stumpf von der US-Bank Wells Fargo Jamie Dimon von JPMorgan Chase ab. Die beiden Co-Chefs der Deutschen Bank landeten auf hinteren Plätzen. Anshu Jain kassierte der "FT"-Aufstellung zufolge 7 Millionen Dollar, Jürgen Fitschen 5,1 Millionen. Sie waren im Juni 2012 für Josef Ackermann an die Spitze der Deutschen Bank gerückt. Für die Studie wertete das US-Analysehaus Equilar neben den Festgehältern auch Bonuszahlungen sowie die fällig gewordenen langfristigen Aktienzuteilungen und Prämien aus.  

    Stumpf steigerte sein Einkommen 2012 um 7,8 Prozent auf 19,3 Millionen Dollar. Er hat Wells Fargo zu einem Gewinner der Finanzkrise gemacht und den vierten Rekordgewinn in Folge eingefahren. Dagegen bekam JPMorgan-Mann Dimon die Folgen einer milliardenschweren Fehlspekulation einer Londoner Sparte zu spüren. Sein Einkommen sank um 19 Prozent auf 18,7 Millionen Dollar.

    Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein verdiente 17,7 Prozent weniger und kam mit 13,3 Millionen Dollar noch auf Platz drei. Bestbezahlter europäische Top-Banker ist Stuart Gulliver von der HSBC mit 12, 9 Millionen Dollar, fast ein Viertel mehr als 2011. Neben Stumpf und Gulliver verdiente nur Credit-Suisse-Chef Brady Dougan mit 8,3 Millionen Dollar mehr als im Vorjahr./enl/zb/fbr

LONDON (dpa-AFX )

Diese Banken gehören zu den besten der Welt:

 

Platz 12: Beste Subcustody Bank: Citi

Das Global Finance Magazine hat die besten Banken weltweit 2012 gekürt. In diesem Ranking werden die Gewinner verschiedener Kategorien vorgestellt. Es wird keine Reihenfolge eingehalten.

Die Citi Bank ist in diesem Ranking mehrmals vertreten. So wurde die Citi Bank unter anderem zur besten Subcustody Bank gewählt. Eine Subcustody Bank ist außerhalb der USA auf dem Aktienmarkt aktiv und hält für die eigentliche Depotbank (Custody Bank) diejenigen ausländischen Aktien, die in den USA nur indirekt als ADRs (American Depositary Receipts) handelbar sind.

Quelle: Douglas Freer / Shutterstock.com
Bildquellen: Deutsche Bank AG, istock/Alex Slobodkin
Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    3
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.07.2017Deutsche Bank HoldHSBC
07.07.2017Deutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
03.07.2017Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
29.06.2017Deutsche Bank buyequinet AG
26.06.2017Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.06.2017Deutsche Bank buyequinet AG
19.05.2017Deutsche Bank kaufenDZ BANK
28.04.2017Deutsche Bank buyequinet AG
27.04.2017Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
27.04.2017Deutsche Bank buyequinet AG
12.07.2017Deutsche Bank HoldHSBC
07.07.2017Deutsche Bank Sector PerformRBC Capital Markets
26.06.2017Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.06.2017Deutsche Bank Equal weightBarclays Capital
07.06.2017Deutsche Bank NeutralUBS AG
03.07.2017Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
23.06.2017Deutsche Bank SellCitigroup Corp.
13.06.2017Deutsche Bank ReduceCommerzbank AG
19.05.2017Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
03.05.2017Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow stabil -- EZB: Leitzins bleibt "auf längere Zeit" unverändert -- SAP hebt Umsatzausblick an -- ADVA kämpft mit starkem Wettbewerb -- Hella, Amex, Alcoa im Fokus

Sixt-Aktie auf Rekordhoch: Sixt erhöht Prognose. Draghi gibt keine Signale für Änderung der EZB-Geldpolitik. Wallet geplant: Retten Bitcoins Naga? T-Aktie profitiert von guten Zahlen und Zielen der US-Tochter T-Mobile US. KRONES bekräftigt nach starkem Quartal die Jahresprognose.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten
KW 28: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine Obergrenze für Flüchtlinge weiter ab. Sind Sie für eine solche Grenze?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
Lufthansa AG823212
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
SAP SE716460
ADVA SE510300
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610