03.07.2012 18:36
Bewerten
 (3)

Erstes Börsenhalbjahr - Welche Aktien Sie besser gemieden hätten

Deutsche Börsen-Flops
Das erste (Börsen-)Halbjahr ist vorbei. Für Aktionäre eine turbulente Zeit, denn nicht alle Werte haben gehalten, was sich Investoren im Depot versprochen hatten. Welche Werte sich als die größten Flops herausstellten.
110 Unternehmen sind im HDAX, dem Index der DAX, TecDAX und MDAX zusammenfasst, gelistet. Längst nicht alle haben ihre Anteilseigner in den ersten sechs Börsenmonaten glücklich gemacht. Die schlechtesten Performer im ersten Halbjahr zum Durchklicken.


PS: Zu den Top-Werten des ersten Börsenhalbjahres geht es hier entlang.

 

Platz 15: Wacker Chemie

Der Spezialchemiekonzern Wacker befindet sich im Sog der Solarkrise. Zwar schlägt sich die noch nicht voll in der Bilanz nieder - im ersten Halbjahr verlor die Aktie aber dennoch 13,06 Prozent.

Bildquellen: istock/Nadya Lukic
Artikel empfehlen?

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Mysteriöser Tweet von Elon Musk lässt Tesla-Aktie steigen -- Airbus verwarf vor Jahren System zur automatischen Pilotenkontrolle -- IBM, Nemetschek im Fokus

Amazon hat jetzt auch Ziegen, Putzfrauen und Handwerker im Repertoire. Facebook zieht in neues Bürogebäude ein. Yoox schluckt Richemont-Tochter Net-A-Porter. Facebook-Tochter WhatsApp lässt Android-Nutzer jetzt auch telefonieren. Kingfisher plant nach Gewinnrückgang Filialschließungen.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?