03.07.2012 18:36
Bewerten
 (3)

Erstes Börsenhalbjahr - Welche Aktien Sie besser gemieden hätten

Deutsche Börsen-Flops
Das erste (Börsen-)Halbjahr ist vorbei. Für Aktionäre eine turbulente Zeit, denn nicht alle Werte haben gehalten, was sich Investoren im Depot versprochen hatten. Welche Werte sich als die größten Flops herausstellten.
110 Unternehmen sind im HDAX, dem Index der DAX, TecDAX und MDAX zusammenfasst, gelistet. Längst nicht alle haben ihre Anteilseigner in den ersten sechs Börsenmonaten glücklich gemacht. Die schlechtesten Performer im ersten Halbjahr zum Durchklicken.


PS: Zu den Top-Werten des ersten Börsenhalbjahres geht es hier entlang.

 

Platz 15: Wacker Chemie

Der Spezialchemiekonzern Wacker befindet sich im Sog der Solarkrise. Zwar schlägt sich die noch nicht voll in der Bilanz nieder - im ersten Halbjahr verlor die Aktie aber dennoch 13,06 Prozent.

Bildquellen: istock/Nadya Lukic, istock/Lisa-Blue

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

Nach Brexit-Entscheid: DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- US-Börsen massiv im Minus -- Briten stimmen für EU-Ausstieg -- Staatsanwaltschaft durchsucht Zentrale von thyssenkrupp

Erneut Warnstreiks bei Amazon in Leipzig. Lufthansa Cargo verlangt von Mitarbeitern Gehaltsverzicht. Deutsche Post verliert Finanzvorstand Rosen. Aktiencrash hat offenbar fünf Billionen Dollar vernichtet. Brexit Step-by-step: So geht's für die Briten jetzt weiter.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?