03.07.2012 18:36
Bewerten
 (3)

Erstes Börsenhalbjahr - Welche Aktien Sie besser gemieden hätten

Deutsche Börsen-Flops
Das erste (Börsen-)Halbjahr ist vorbei. Für Aktionäre eine turbulente Zeit, denn nicht alle Werte haben gehalten, was sich Investoren im Depot versprochen hatten. Welche Werte sich als die größten Flops herausstellten.
110 Unternehmen sind im HDAX, dem Index der DAX, TecDAX und MDAX zusammenfasst, gelistet. Längst nicht alle haben ihre Anteilseigner in den ersten sechs Börsenmonaten glücklich gemacht. Die schlechtesten Performer im ersten Halbjahr zum Durchklicken.


PS: Zu den Top-Werten des ersten Börsenhalbjahres geht es hier entlang.

 

Platz 15: Wacker Chemie

Der Spezialchemiekonzern Wacker befindet sich im Sog der Solarkrise. Zwar schlägt sich die noch nicht voll in der Bilanz nieder - im ersten Halbjahr verlor die Aktie aber dennoch 13,06 Prozent.

Bildquellen: istock/Nadya Lukic, istock/Lisa-Blue

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- Börse in Athen dürfte bald wieder öffnen -- Bayer mit Gewinnwachstum -- Twitter macht weiter Verlust -- Fusionieren HeidelbergCement und Italcementi?

VW-Konzern kassiert Verkaufsprognose für 2015. Sky Deutschland senkt Verlust. Linde senkt Umsatzprognose. Facebook könnte starke Umsatzzahlen vorlegen. O2 überrascht mit operativem Ergebnis. S&P droht Brasilien mit Herabstufung auf Ramsch. Osram profitiert von Einsparungen und dem schwachen Euro. Atomrückstellungen von E.ON und RWE wohl in Gefahr.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?