28.07.2013 06:00
Bewerten
 (1)

Frauen regieren die Welt

Die mächtigsten Frauen
Im Wahlkampf hat Angela Merkel gut lachen: In den Umfragen liegt sie deutlich vor Kanzlerkandidat Peer Steinbrück und auch im Rennen um den beliebtesten deutschen Politiker landet sie aktuell auf Platz eins.
Doch auf dem internationalen Parkett muss sich die Bundeskanzlerin mit vielen weiteren einflussreichen Frauen messen. Welche von ihnen vom Wirtschaftsmagazin Forbes 2013 zur mächtigsten Frau der Welt gekürt wurde, erfahren Sie in unserem Ranking.

Das sind die mächtigsten Frauen der Welt:

 

Platz 15: Meg Whitman

Jährlich veröffentlicht Forbes eine Liste der mächtigsten Frauen der Welt. Die Plätze werden je nach Einkommen, Wirkung und Einfluss in den Medien vergeben. In diesem Ranking werden die 15 mächtigsten Frauen vorgestellt. Stand des Rankings ist der 22. Mai 2013.

Meg Whitman ist seit September 2011 CEO und Präsidentin von Hewlett-Packard. Zuvor arbeitete sie unter anderem als Vorstandschefin für eBay.

Quelle: www.forbes.com, Bild: drserg / Shutterstock.com

Bildquellen: DanielW / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- US-Börsen schließen im Plus -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- Alibaba im Fokus

GDL und Bahn verhandeln weiter. Megafusion in der britischen Versicherungsbranche. Angebot an Hawesko-Aktionäre jetzt offiziell. RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

träger

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?

Anzeige