23.01.2013 18:23

Senden
FAST 30 MILLIARDEN EURO

Rentenversicherung häuft Milliardenschatz an


Die deutsche Rentenversicherung verfügt über ein Finanzpolster wie noch nie in ihrer Geschichte.

Wie die Stuttgarter Zeitung unter Berufung auf den Jahresabschluss 2012 der Rentenversicherung berichtet, betrug die Rücklage im Dezember 29,42 Milliarden Euro - das sind rund 5 Milliarden Euro mehr als ein Jahr zuvor.

   Die eiserne Reserve ist damit so hoch wie nie zuvor. "Selten ging es der Rentenversicherung so gut wie heute", sagte der CDU-Sozialexperte Peter Weiß. Rechnerisch reicht das Finanzpolster zurzeit aus, um 1,69 Monatsausgaben zu bezahlen. Wegen der Beitragssenkung zu Jahresbeginn erwartet die Rentenversicherung im Jahresverlauf geringere Rücklagen. Der CDU-Politiker Weiß sprach sich dafür aus, die gute Entwicklung zu nutzen, um eine höhere Mindestreserve festzuschreiben. Zurzeit schreibt das Gesetz eine Mindestreserve von 0,2 Monatsausgaben vor.

   DJG/chg Dow Jones Newswires<

Bildquellen: auremar / Shutterstock.com

  • Riester
  • Rente
  • LV

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

DiBoFfm schrieb:
24.01.2013 09:27:51

Das ist die Gelegenheit wenigstens teilweise eine Kapitaldeckung einzuführen, bevor es dafür zu spät ist.

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Rentenversicherung

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige