26.03.2013 12:56

Senden
FINANZKRISE UND SKEPSIS

Boom bei Riester-Rente vorbei - Zuwachs weiter geschrumpft


Die Zeit hoher Zuwachsraten bei der Riester-Rente scheint vorbei. Nur wenig mehr Neuverträge als im Vorjahr wurden abgeschlossen.

Im vergangenen Jahr nahm die Zahl der staatlich geförderten Altersvorsorge-Verträge nur noch um 2,4 Prozent oder 370.000 zu - auf insgesamt knapp 15,7 Millionen. Das teilte das Bundesarbeitsministerium am Dienstag in Berlin mit. In den Jahren davor waren regelmäßig jeweils eine Million oder mehr Riester-Verträge neu abgeschlossen worden.

    Den stärksten Zugang verzeichneten erneut Sparverträge zum Kauf einer selbst genutzten Immobilie ("Wohn-Riester"): Auf sie entfielen 229.000 oder gut 60 Prozent aller Neuabschlüsse. Der Anteil der ruhend gestellten Riester-Verträge - für die also keine Sparraten eingehen - lag den Angaben zufolge 2011 bei geschätzten 19,5 Prozent.

    Ein Grund für das stark abflauende Interesse an der Riester-Rente dürfte die in der aktuellen Finanzmarktkrise zunehmende Skepsis gegenüber Angeboten kapitalgedeckter Altersvorsorge sein. Auch die wiederholt kritische Berichterstattung über hohe Kosten und geringe Erträge zeigt offensichtlich Wirkung.

    BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: Sergii Korshun / Shutterstock.com

  • Riester
  • Rente
  • LV

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

DiBoFfm schrieb:
27.03.2013 09:32:21

Wenn der Riester-Sparer seinen Lebensabend auf Mallorca verbringen möchte, muss er die erhaltene Förderung zurückzahlen.
Dann wird ihm bewusst dass er eine arme Rentner-Geisel des Fiskus ist.

bruehlsax schrieb:
26.03.2013 23:25:18

Wann kapiert man endlich, daß keiner das Enteignungsprinzip RIESTER wirklich haben will!! Aber ich mache mir keine Illusion, im Zuge der Aneignung der Vermögen durch den Bankrott der EUdSSR wird man diesen Riester-Schrott als erstes nutzen für eine Zwangsanleihe für jeden!!! Bürger wacht auf!!!

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Riester-Rente

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige