06.12.2012 13:09
Bewerten
 (0)

Online-Händler optimistisch für das Weihnachtsgeschäft

Höhere Umsätze erwartet: Online-Händler optimistisch für das Weihnachtsgeschäft | Nachricht | finanzen.net
Höhere Umsätze erwartet

Trotz der Finanzkrise in Europa und allseits knapper Kassen geht der Online-Handel in Deutschland optimistisch ins Weihnachtsgeschäft.

Mit höheren Umsätzen als im Vorjahr rechnen laut einer Umfrage des Bitkom 38 Prozent der Online-Händler für die Monate November und Dezember. 36 Prozent erwarten zumindest, dass sich das Geschäfte auf Vorjahresniveau halten. Unterdessen ist der Handel in einem tiefgreifenden Wandel begriffen. Treiber sei der große Trend zum mobilen Einkaufen über Smartphones und Tablets, sagte Tim Hilpert, Mitglied der Geschäftsführung von Ebay (eBay) Deutschland. "Mobil ist der mit Abstand am schnellsten wachsende Handelskanal."

   "Unter dem Strich erwarten wir in der diesjährigen E-Commerce-Saison ein kräftiges Umsatzplus", sagte Bitkom-Präsident Dieter Kempf am Donnerstag. Allerdings rechnen 22 Prozent der Befragten auch, dass das Geschäft bis zu 22 Prozent zurückgeht. Die Produktpalette im Netz wird dabei immer breiter. An erster Stelle stünden Bücher, gefolgt von Kleidung, Eintrittskarten und Musik. Lebensmittel, eine Produktgruppe die sich bislang vergleichsweise schwergetan hat im Netz, kommt inzwischen schon auf 9 Prozent.

    Der repräsentativen Bitkom-Studie (Forsa) zufolge haben in den vergangenen 12 Monaten 92 Prozent aller Internetnutzer auch online eingekauft, 39 Prozent davon mehr als 10 Mal. "Die Kunden kaufen nicht nur zum Weihnachtsgeschäft online ein, sondern das ganze Jahr über", sagte Kempf. Weihnachtsgeschenke wollen demnach 47 Prozent der Internet-Nutzer online kaufen, das entspricht rund 25 Millionen Personen. Vor zwei Jahren waren es noch 43 Prozent.

   Eine lange befürchtete Kannibalisierung des stationären Handels durch Online-Geschäfte ist offenbar nicht eingetreten. 87 Prozent der Befragten informieren sich im Netz, kaufen aber im Geschäft. Umgekehrt informieren sich 71 Prozent der befragten Nutzer im Laden und kaufen schließlich online.

Starken Einfluss auf das Kaufverhalten habe derzeit die immens wachsende Verbreitung von Smartphones und Tablets, sagte Hilpert. "Und die kommenden drei Jahre werden den Handel noch stärker verändern als es in den letzten zehn bis fünfzehn Jahre der Fall war." Die Apps von Ebay zum Online-Einkauf über die Handelsplattform seien weltweit bereits 100 Millionen mal von den Nutzern heruntergeladen worden. Für das laufende Jahr erwartet Ebay einen Umsatz im mobilen Handel von 10 Milliarden Dollar. 2009 waren es noch deutlich unter einer Milliarde Dollar.

    BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: Rido / Shutterstock.com

Nachrichten zu eBay Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Angst vor Brexit
Die zunehmende Tendenz hin zu mehr Nationalismus und Protektionismus in der Welt lehrt aktuell nicht wenige Unternehmen das Fürchten. Nicht so eBay. eBay-Chef Wenig wittert sogar gute Chancen für das Online-Auktionshaus.
23.01.17
PayPal: Is Apple Friend or Foe? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
23.01.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu eBay Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.01.2017eBay buyUBS AG
03.01.2017eBay BuyAegis Capital
03.01.2017eBay buyGoldman Sachs Group Inc.
03.01.2017eBay NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.10.2016eBay BuyJ.J.B. Hilliard, W.L. Lyons, Inc.
17.01.2017eBay buyUBS AG
03.01.2017eBay BuyAegis Capital
03.01.2017eBay buyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2016eBay BuyJ.J.B. Hilliard, W.L. Lyons, Inc.
20.10.2016eBay buyGoldman Sachs Group Inc.
03.01.2017eBay NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.10.2016eBay NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
20.10.2016eBay NeutralMizuho
17.10.2016eBay NeutralCredit Suisse Group
13.10.2016eBay NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
20.10.2016eBay UnderweightMorgan Stanley
19.04.2016eBay UnderweightMorgan Stanley
30.03.2016eBay UnderweightBarclays Capital
20.01.2012eBay sellDeutsche Bank Securities
21.10.2011eBay sellDeutsche Bank Securities
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für eBay Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlusten -- US-Börsen schließen im Minus -- Yahoo übertrifft Erwartungen -- USA ziehen sich aus Handelsabkommen TPP zurück -- Coba, Apple, Samsung im Fokus

Volkwagens Milliarden-Vergleich mit US-Autohändlern im Dieselskandal ist in trockenen Tüchern. Musk warnt Tesla-Kunden: Deswegen werden ältere Teslas nicht nachgerüstet. Takata-Aktie stürzt wegen Insolvenzgerüchten zweistellig ab. McDonald's schwächelt in der Heimat. Wie Media Markt mit seinem neuen Angebot Amazon den Rang abläuft.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken

Umfrage

Am Freitag wurde Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. Wsas halten Sie von dem Republikaner?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Deutsche Cannabis AG A0BVVK
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
E.ON SE ENAG99
Deutsche Telekom AG 555750
Nordex AG A0D655
Siemens AG 723610
Deutsche Lufthansa AG 823212
BMW AG 519000