04.04.2013 16:01
Bewerten
 (2)

Deutschland gibt mehr Geld für Gesundheitssystem aus

Insgesamt 294 Mrd. Euro
Deutschland hat im Jahr 2011 mehr Geld für das Gesundheitssystem ausgegeben.
Nach den Zahlen des Statistischen Bundesamtes kletterten die Ausgaben auf 294 Milliarden Euro. Aktuellere Daten sind noch nicht verfügbar. Das waren 5,5 Milliarden Euro oder 1,9 Prozent mehr als 2010.

   Pro Einwohner wurden damit im Durchschnitt 3.590 Euro aufgewendet. Der größte Brocken wurde mit rund 170 Milliarden Euro von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Aber auch die Ausgaben der privaten Versicherungen legten zu.

Dow Jones Newswires

Bildquellen: Lucky Business / Shutterstock.com
  • PKV
  • BU
  • UV
  • ZV
  • KFZ
  • Rechtsschutz

Berufsunfähigkeitsversicherung

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dämpfer für US-Zinswende: Arbeitskosten steigen schwächer - US-Börsen stagnieren -- Rekordverlust für Schweizer Nationalbank -- Airbus, Sharp, BNP Paribas im Fokus

Eurokurs unter 1,10 Dollar. Datenschützer beharren auf globalem Löschanspruch gegen Google. Griechische Börse öffnet am Montag. Chinas Finanzaufsicht untersucht automatisierten Handel. ArcelorMittal wieder mit schwarzen Zahlen. Weidmann will Gläubiger von Krisenländern beteiligen. Gute Prognose überwiegt für Anleger Verlust bei LinkedIn.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?