24.07.2012 05:48
Bewerten
 (3)

'Schrottimmobilien' - zweite Klagewelle erreicht OLG Karlsruhe

Klagen gegen Badenia
In den Auseinandersetzungen um den Verkauf sogenannter Schrottimmobilien verhandelt das Oberlandesgericht Karlsruhe heute über die ersten Verfahren einer neuen Prozesswelle.
Insgesamt sind bis Ende vergangenen Jahres nochmals rund 370 Klagen gegen die Karlsruher Bausparkasse Badenia eingegangen - kurz vor Ende der letztmöglichen Verjährungsfrist. Jetzt stehen die ersten Berufungsentscheidungen an. Badenia hatte in den 90er-Jahren bundesweit mehr als 7000 Immobilienverkäufe einer Vermittlerfirma mit Krediten finanziert. Zahlreiche Kunden fühlten sich geprellt. Nach Angaben der Badenia sind derzeit insgesamt noch knapp 600 Prozesse wegen der Finanzierungsgeschäfte offen.

 KARLSRUHE (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?
  • GV
  • PKV
  • BU
  • UV
  • ZV
  • KFZ
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt tiefrot -- Wall Street mit deutlichem Minus -- Zalando-Aktie schließt auf Ausgabepreis -- Rocket Internet - Emissionspreis bei 42,50 Euro -- HOCHTIEF, adidas im Fokus

US-Automarkt ist weiter nicht zu bremsen. Commerzbank gründet Risikokapital-Tochter für Investitionen in Startups. Bundesbank pocht auf Kompetenzen bei künftiger Bankenaufsicht. General Motors will 2016 in Europa endlich wieder Gewinne einfahren. Volkswagen kämpft weiter mit Absatzflaute in USA. Südzucker fallen vor Quartalszahlen auf Mehrjahrestief. Streik kostet Lufthansa zweistelligen Millionenbetrag. Deutsche Post dreht an der Portoschraube.
Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen:

Anzeige