24.07.2012 05:48
Bewerten
 (3)

'Schrottimmobilien' - zweite Klagewelle erreicht OLG Karlsruhe

Klagen gegen Badenia
In den Auseinandersetzungen um den Verkauf sogenannter Schrottimmobilien verhandelt das Oberlandesgericht Karlsruhe heute über die ersten Verfahren einer neuen Prozesswelle.
Insgesamt sind bis Ende vergangenen Jahres nochmals rund 370 Klagen gegen die Karlsruher Bausparkasse Badenia eingegangen - kurz vor Ende der letztmöglichen Verjährungsfrist. Jetzt stehen die ersten Berufungsentscheidungen an. Badenia hatte in den 90er-Jahren bundesweit mehr als 7000 Immobilienverkäufe einer Vermittlerfirma mit Krediten finanziert. Zahlreiche Kunden fühlten sich geprellt. Nach Angaben der Badenia sind derzeit insgesamt noch knapp 600 Prozesse wegen der Finanzierungsgeschäfte offen.

 KARLSRUHE (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?
  • GV
  • PKV
  • BU
  • UV
  • ZV
  • KFZ

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?