26.06.2013 17:38
Bewerten
 (0)

Kunden erhalten neue Angebote nach der Insolvenz von GTI Travel

    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Nach der Pleite des Reiseveranstalters GTI Travel soll rund 60 000 Kunden von GTI Travel und Buchmal Reisen ein Alternativ-Urlaub angeboten werden. Der Schweizer Konkurrent WTA-X-Travel Group werde den Betroffenen auf Wunsch entsprechende Angebote vorlegen, kündigte ein Sprecher des vorläufigen Insolvenzverwalters am Donnerstag an. Die Kunden müssten jedoch mit Verschiebungen und Abweichungen bei Flügen und Hotels rechnen. Wer von dem Angebot keinen Gebrauch machen wolle, könne seine Forderungen auf Rückerstattung des bereits gezahlten Geldes bei dem Versicherer HanseMerkur geltend machen. Das Düsseldorfer Amtsgericht hatte den Rechtsanwalt Dirk Andres vor gut zwei Wochen zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt, nachdem der Veranstalter Insolvenz angemeldet hatte./uta/DP/zb

Artikel empfehlen?
  • PKV
  • BU
  • UV
  • ZV
  • KFZ
  • Rechtsschutz

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen leicht im Plus -- Apple, Air Berlin im Fokus

Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme. Eurokurs steigt über 1,09 US-Dollar. S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.