03.03.2013 10:44
Bewerten
 (0)

LBS rechnet mit anhaltenden Preisdruck bei Immobilien

    POTSDAM (dpa-AFX) - Die Nachfrage nach Immobilien zieht nach Angaben der Ostdeutschen Landesbausparkasse (LBS) weiter an. "Perspektivisch rechnen wir mit einem anhaltendem Preisdruck", sagte Vorstandschef Werner Schäfer der Nachrichtenagentur dpa. Wohneigentum zur Selbstnutzung, aber auch als sichere Geldanlage sei begehrt wie selten zuvor. Die Aussichten für das Jahr 2013 seien positiv. Die LBS ist den neuen Ländern - außer in Thüringen - aktiv.

    Im vergangenen Geschäftsjahr konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben die Zahl der vermittelten Bausparverträge um 9 Prozent auf rund 164 000 erhöhen. Derzeit verwaltet die LBS einen Bestand von rund 1,3 Millionen Verträgen mit einer Bausparsumme von 24,31 Milliarden Euro. Die durchschnittliche Bausparsumme stieg um 2,5 Prozent auf 19 376 Euro. Die Bilanzsumme erreichte im vergangenen Geschäftsjahr eine Höhe von 5 Milliarden Euro (plus 3,6 Prozent)./gj/DP/zb

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu TAG Immobilien AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu TAG Immobilien AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.10.2014TAG Immobilien UnderweightMorgan Stanley
20.10.2014TAG Immobilien buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.10.2014TAG Immobilien HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.10.2014TAG Immobilien HoldCommerzbank AG
17.10.2014TAG Immobilien buyKepler Cheuvreux
20.10.2014TAG Immobilien buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.10.2014TAG Immobilien buyKepler Cheuvreux
17.10.2014TAG Immobilien buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2014TAG Immobilien buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.09.2014TAG Immobilien buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.10.2014TAG Immobilien HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.10.2014TAG Immobilien HoldCommerzbank AG
12.09.2014TAG Immobilien HoldCommerzbank AG
18.08.2014TAG Immobilien neutralS&P Capital IQ
15.08.2014TAG Immobilien HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.10.2014TAG Immobilien UnderweightMorgan Stanley
26.08.2014TAG Immobilien UnderweightMorgan Stanley
27.02.2014TAG Immobilien verkaufenDZ-Bank AG
27.02.2014TAG Immobilien verkaufenDZ-Bank AG
03.02.2014TAG Immobilien verkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TAG Immobilien AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow schließt deutlich stärker -- Starbucks erzielt mehr Umsatz -- Fed beendet Anleihekäufe -- Apple-Chef Tim Cook outet sich als schwul -- Lufthansa, VW, Bayer, Linde im Fokus

Groupon übertrifft Erwartungen. LinkedIn mit Gewinnanstieg. EZB kauft ab November ABS. Kellogg's verkauft weniger Lebensmittel. Deutschland: Inflation weiter auf tiefstem Stand seit über vier Jahren. Mastercard profitiert weiter vom Konsumaufschwung. US-Wirtschaft wächst um 3,5 Prozent. Russland sieht Chance für Gas-Einigung.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige