04.02.2013 06:55
Bewerten
 (1)

Pläne zu Kürzung bei Lebensversicherungen vor dem Aus

Lebensversicherungen
Die von der Koalition geplante umstrittene Kürzung der Auszahlungssumme von Lebensversicherungspolicen steht vor dem Scheitern.
"Es wird in dieser Legislaturperiode mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Einigung geben, räumte Unionsfraktionsvize Michael Meister (CDU) in der Passauer Neuen Presse ein. Im Vermittlungsausschuss sei keine Lösung bei diesem "komplexen und emotional aufgeladenen Thema" in Sicht. "Eine Verständigung mit der SPD scheint zwar vorstellbar, doch die Grünen wollen hier nur populistisch auf Stimmenfang gehen", beklagte Meister.

   Die schwarz-gelbe Koalition will den Lebensversicherern erlauben, die Ausschüttung bei Versicherungsverträgen zu kürzen. Die Bewertungsreserven sollen nicht mehr hälftig ausgeschüttet werden müssen. Dies könnte bei Policen Verluste von bis zu 10.000 Euro oder mehr bedeuten. Die Kürzungen sollen aus Sicht der Koalition dazu dienen, die Lage der Versicherer langfristig zu stabilisieren.

Dow Jones Newswires, Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 25 AM EST 02-04-13

Bildquellen: Clover / Shutterstock.com, istock/Pgiam
  • Riester
  • Rente
  • LV

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX baut Gewinne deutlich aus -- Bundesregierung feilt offenbar an Rettungsplan für die Deutsche Bank -- ifo-Chef Fuest warnt vor neuer Bankenkrise -- Volkswagen, Nike im Fokus

Linde-Aktie auf Höhenflug: Praxair-Zusammenschluss doch nicht vom Tisch?. Wells Fargo kappt Chef-Boni in Höhe von 41 Millionen Dollar. Bayer arbeitet am Verkauf eigener Sparten. Deutsche Post will britischen Briefzusteller UK Mail übernehmen. Hella kommt glänzend ins neue Geschäftsjahr.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?