05.12.2012 16:01
Bewerten
 (2)

Nettoeinkommen von EU-Beamten könnten ab Januar steigen

Mehr Einkommen
Die EU-Beamten könnten ab Januar mehr Einkommen zur Verfügung haben.
Denn die bestehende Regelung zur Berechnung von Lohnsteigerungen läuft zum Jahresende aus und die Staaten können sich nicht auf eine neue Methode einigen. Deshalb müssten die EU-Angestellten nächstes Jahr eine Abgabe von 5,5 Prozent auf einen Teil ihres Gehalts nicht mehr zahlen, erklärte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel. Der EU-Verwaltungskommissar Maros Sefkovic will die Berechnungsmethode für Lohnzuwächse deshalb übergangsweise um ein Jahr verlängern. Die Steigerungen sind an die Kaufkraft der Beamten in mehreren Staaten gekoppelt.

BRÜSSEL (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt nach Allzeithoch leicht fester -- Wall Street grün -- EZB beginnt Staatsanleihen-Kauf -- Neue Zahlung für Griechenland? -- Freescale vor Übernahme durch NXP -- Vivendi, Infineon im Fokus

Google bestätigt Pläne für eigenes Mobilfunk-Angebot in den USA. Vossloh-Großaktionär Thiele überspringt 30-Prozent-Marke. Gericht lässt Anklage gegen Deutsche-Bank-Co-Chef Fitschen zu. Lufthansa-Tochter Eurowings macht wohl Air Berlin und Condor Konkurrenz. BVB-Aktie legt nach erneutem Sieg zu.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?