11.11.2012 16:57
Bewerten
 (1)

Merkel will Lohnuntergrenze zum Wahlkampfthema machen

    SEEBACH (dpa-AFX) - Trotz Widerstands der FDP ist für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Lohnuntergrenze gegen Dumpinglöhne nicht vom Tisch. Die CDU werde Regelungen für gerechte Löhne zum Thema im Bundestagswahlkampf 2013 machen, sagte die CDU-Vorsitzende am Samstag auf einem CDU-Landesparteitag in Seebach. Es müsse verhindert werden, dass Menschen trotz Arbeit auf Sozialleistungen angewiesen seien. Kritik übte Merkel am Koalitionspartner FDP. Es sei bedauerlich, "dass sich die FDP immer noch weigert", Regelungen für eine Lohnuntergrenze zu unterstützen.

 

    Anders als die schwarz-rote Thüringer Landesregierung, die ein Mindestlohngesetz in den Bundesrat eingebracht hat, plädierte Merkel für branchenbezogene Regelungen bei Lohnuntergrenzen. "Auf jeden Fall brauchen wir gerechte Löhne." Besonders in den Dienstleistungsbereichen sei die Tarifbindung gering. Sie sei sich in ihrem Anliegen einig mit Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) - allerdings nicht in dem Punkt, dass es einen branchenunabhängigen Mindestlohn geben müsse./ro/DP/he

 

Artikel empfehlen?
  • PKV
  • BU
  • UV
  • ZV
  • KFZ
  • Rechtsschutz
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Plus -- Dow kaum bewegt -- Microsoft zeigt neues Windows -- eBay will PayPal an die Börse bringen -- Zalando: Sind Privatanleger nicht erwünscht? -- Deutsche Bank im Fokus

BaFin könnte BlackRock mit empfindlicher Strafe belegen. Air Berlin kämpft um gemeinsame Flüge mit Etihad. Johnson & Johnson will Alios Biopharma für 1,75 Milliarden US-Dollar übernehmen. EU lässt Russland-Sanktionen in Kraft. Ford-Gewinnwarnung setzt Branche unter Druck. Rocket Internet startet Essens-Lieferdienst in Berlin.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Index of Economic Freedom 2014

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen:

Anzeige