03.02.2013 06:00
Bewerten
 (0)

Krankenversicherung: Kassen gut bei Kasse

Krankenversicherung: Kassen gut bei Kasse
Milliardenüberschüsse
Der Gesundheitsfonds weist Überschüsse auf Rekordhoch aus.
€uro am Sonntag

von Markus Hinterberger, Euro am Sonntag

Im gesetzlichen Krankenversicherungssystem wurden inzwischen 30 Milliarden Euro Überschüsse angehäuft — so viel wie noch nie. Das geht aus Recherchen der Wirtschaftszeitung „Handelsblatt“ hervor. Bereits Mitte 2012 hatten die Kassen rund 23 Milliarden Euro angesammelt. Die gute Wirtschaftsentwicklung hat für steigende Löhne und mehr Geld bei Krankenkassen und im Gesundheitsfonds gesorgt. Im Gesundheitsfonds werden die Beiträge der Versicherten gebündelt und dann an die Kassen verteilt. Doch der Milliardenberg wird in den kommenden Monaten wieder schrumpfen. Allein durch das Ende der Praxisgebühr sollen zwei Milliarden Euro wegfallen. Dazu kommt, dass Steuerzuschüsse in den kommenden beiden Jahren um insgesamt 4,6 Milliarden Euro gekürzt werden.

Die Milliarden haben Begehrlichkeiten geweckt. So wirbt Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) seit Langem dafür, den Versicherten ihre Beiträge teilweise zurückzuerstatten. Einige Kassen, darunter die Techniker Krankenkasse als Nummer 2 am Markt, haben bereits damit angefangen. Gesundheitsexperten raten allerdings, bei den Erstattungen maßvoll vorzugehen. „Die nächste Konjunkturdelle kommt bestimmt“, sagt Matthias Schönermark, der Management an der Medizinischen Hochschule Hannover lehrt. 

Bildquellen: Clover / Shutterstock.com
  • PKV
  • BU
  • UV
  • ZV
  • KFZ
  • Rechtsschutz

Berufsunfähigkeitsversicherung

Heute im Fokus

Nach Brexit-Entscheid: DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- US-Börsen massiv im Minus -- Briten stimmen für EU-Ausstieg -- Staatsanwaltschaft durchsucht Zentrale von thyssenkrupp

Erneut Warnstreiks bei Amazon in Leipzig. Lufthansa Cargo verlangt von Mitarbeitern Gehaltsverzicht. Deutsche Post verliert Finanzvorstand Rosen. Aktiencrash hat offenbar fünf Billionen Dollar vernichtet. Brexit Step-by-step: So geht's für die Briten jetzt weiter.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?