15.12.2012 03:00
Bewerten
 (0)

Weihnachtswünsche clever finanzieren

Ratenkredite
Wird der Weihnachtseinkauf etwas teurer, kann ein Kredit helfen. Doch nicht immer sind die niedrigsten Zinsen auch die günstigsten. Euro am Sonntag hat getestet und die Sieger ermittelt.
€uro am Sonntag

von Markus Hinterberger, Euro am Sonntag

Null Prozent Finanzierung. Mit dieser Ansage geht der Elektronikhändler Saturn ins Weihnachtsgeschäft. Leider sind diese Kampfpreise für Finanzierungen nicht in jeder Branche zu haben. Dabei brauchen viele Menschen günstige Konditionen. Denn in der Zeit des großen Schenkens suchen viele den Weg zur Bank: Laut Bankenfachverband, der Dachorganisation der Kreditbanken, haben sich deutsche Privathaushalte rund 140 Milliarden Euro in Form von Konsumentenkrediten geliehen. Der Markt wächst Jahr für Jahr leicht, um etwa ein Prozent.

Doch wo zahlen Kunden am wenigsten und wo klappt es mit dem Geld auf Pump am schnellsten? €uro am Sonntag hat bonitätsabhängige Konsumentenkredite von zehn überregionalen Anbietern getestet. Dabei kam es neben den Konditionen auch auf die persönliche Beratung an. Daher blieben Onlineangebote außen vor. Diese Einschränkung sorgte auch dafür, dass die Norisbank nicht mehr mit von der Partie ist. Die Vorjahressiegerin ist nur noch online präsent.

Doch nicht nur auf Platz 1 gab es in diesem Jahr eine Veränderung: Während die Credit Plus Bank vor einem Jahr noch Rang 2 belegte, muss sie sich nun mit dem 3. Platz begnügen. Die Targobank und die Deutsche Bank verbesserten sich um je zwei Plätze auf den 2. beziehungsweise 4. Platz.
Den größten Satz machte aber die Commerzbank. Deutschlands zweitgrößte Bank, 2011 noch 5., landete bei der diesjährigen Auswertung auf dem 1. Platz.

Prämienwucher
Sowohl von unseren Testern als auch bei den Fragebögen an die ­Banken wurden Angebote mit und ohne Restschuldversicherungen angefragt. Diese Policen tilgen den Kredit weiter, wenn der Schuldner arbeitslos wird oder aus anderen Gründen nicht mehr zahlen kann. Für die Banken bietet das zusätzliche Sicherheit, für die Kreditnehmer zusätzliche Kosten. „Und die sind mitunter so hoch, dass die Prämie niedrige Zinsen teuer macht“, sagt Jörn Hüsgen, der bei der Düsseldorfer Agentur Vierpartner den Test geleitet hat. Auch Verbraucherschützer sind in Sachen Restschuldversicherungen skeptisch.
Was Kredite unterm Strich kosten (pdf)

Denn in vielen Fällen springen Policen ein, die die meisten schon abgeschlossen haben. Wer etwa berufsunfähig wird und seine Raten deshalb nicht mehr zahlen kann, bei dem springt die Berufsunfähigkeitsversicherung ein. Diese Police sollte jeder haben, der vor allem auf sein Arbeitseinkommen angewiesen ist, und ihre Rente sollte so hoch sein, dass sie das entfallende Einkommen zumindest halbwegs ersetzt. Wer während der Kreditlaufzeit stirbt, dessen Erben sind mit einer Risikolebensversicherung abgesichert. Eine solche Police gibt es bereits für wenige Euro im Monat.

Kurz gefasst sind die Restschuldpolicen vor allem eins: teuer. So kommen bei einem Kredit über 50.000 Euro mit fünf Jahren Laufzeit insgesamt bis zu 7509 Euro an Prämien zusammen. Anders ausgedrückt: Der Kredit kostet jeden Monat rund 125 Euro extra.

Auch unser Testsieger Commerzbank ist bei den Kosten für die Restschuldversicherung nicht billig, was den meist günstigen Zins erhöht. Die Note „sehr gut“ hat sich die Coba trotzdem verdient. Schließlich schneidet sie bei allen bewerteten Kriterien — Konditionen, Kreditangebot, Preis-Leistungs-Verhältnis, Service und Beratung — im oberen Drittel ab und leistet sich keine Schwäche.

Auffallend: Im Vorjahresvergleich verschlechterten sich alle getesteten Institute im Testbereich Beratung. Besonders die Mitarbeiter der Deutschen Bank und der HypoVereinsbank patzten hier. Die Beratungsprotokolle wurden nicht ausgehändigt oder waren unvollständig, und auch bei Nachfragen zum Kredit waren einige Mitarbeiter nicht immer sattelfest. Insgesamt lagen dem Test 350 Kundenkontakte zugrunde. Ebenfalls wissenswert: Die Kondi­tionen im Netz waren häufig günstiger als in der Filiale. Hüsgens Tipp: „Sich in der Filiale beraten lassen und dann online abschließen.“
Das Gesamtergebnis (pdf)

Restschuldversicherung

Hinderlich beim Abstottern
Wer Geld verleiht, holt sich gleich ein ganzes Bündel Risiken ins Haus. Der Schuldner kann pleitemachen und der Kredit wird nie zurückgezahlt. Stirbt der Kreditnehmer, sind seine Erben in der Pflicht, aber auch hier kann es für Gläubiger schwierig werden. Aus diesem Grund legen Banken großen Wert auf Restschuldversicherungen. Dass der Vertrieb dieser Policen ihnen auch noch ansehnliche Provisionen einbringt, fällt dabei oft unter den Tisch. Für den Kunden bedeutet die Restschuldversicherung in der Regel höhere Raten, und schlimmstenfalls braucht er sogar länger, um den Kredit zu tilgen.

Wichtig zu wissen: Kein Kreditnehmer muss eine Restschuldversicherung abschließen. Will die Bank den Kredit partout nur mit einer solchen Police verkaufen, lohnt es sich zu wechseln. Bankberater, die stillschweigend eine Restschuldversicherung mitverkaufen, riskieren, dass der Kunde den kompletten Kredit platzen lässt — und das ganz legal. Denn der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass auf Restschuldpolicen als sogenannte verbundene Geschäfte hingewiesen werden muss (Az. XI ZR 45/09). Doch Vorsicht: Den Beweis,dass der Banker ihn nicht informiert hat, muss der Kunde erbringen.
Die Teilergebnisse (pdf)

Bildquellen: Rido / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
  • Tagesgeld
  • Festgeld
  • Depot
  • Giro
  • Autokredit
  • Privatkredit
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Plus -- Dow kaum bewegt -- Microsoft zeigt neues Windows -- eBay will PayPal an die Börse bringen -- Zalando: Sind Privatanleger nicht erwünscht? -- Deutsche Bank im Fokus

BaFin könnte BlackRock mit empfindlicher Strafe belegen. Air Berlin kämpft um gemeinsame Flüge mit Etihad. Johnson & Johnson will Alios Biopharma für 1,75 Milliarden US-Dollar übernehmen. EU lässt Russland-Sanktionen in Kraft. Ford-Gewinnwarnung setzt Branche unter Druck. Rocket Internet startet Essens-Lieferdienst in Berlin.

Themen in diesem Artikel

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Index of Economic Freedom 2014

Umfrage

Justizminister Maas will Banken verpflichten, ihre Dispozinssätze auf Ihrer Internetseite zu veröffentlichen. Was halten Sie davon?

Anzeige