19.10.2012 10:39
Bewerten
 (0)

Koalitionskreise: Anzeichen für Rentenbeitrag unter 19,0 Prozent

Rentenbeitrag sinkt
Angesichts der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt zeichnet sich eine geringfügig deutlichere Senkung des Rentenbeitragssatzes ab als bisher geplant.
Es verdichteten sich die Anzeichen, dass der Satz von derzeit 19,6 Prozent zum Jahreswechsel unter die bisher angepeilte Marke von 19,0 Prozent sinken könne, hieß es am Freitag in Koalitionskreisen in Berlin. Eine Entscheidung könne möglicherweise schon in der kommenden Woche fallen. Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor berichtet, die Bundesregierung wolle den Beitragssatz für die Rente von derzeit 19,6 auf 18,9 Prozent senken.

    BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: Lisa S. / Shutterstock.com, @cam / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
  • Riester
  • Rente
  • LV
Kostenlosen Report anfordern

Riester-Rente

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wer ist Martin Winterkorn? - Ein Qualitätsfanatiker will bei VW ganz nach oben --US-Börsen in der Gewinnzone -- Tesla, Biotest, Apple, METRO im Fokus

Venezuela will Goldreserven verpfänden. Karstadt-Tarifverhandlungen unterbrochen. IPO: Börsengang von Sixts Leasing-Tochter für 7. Mai geplant. ThyssenKrupp expandiert in Nordamerika. 45-Milliarden-Fusion gescheitert: Comcast bläst TWC-Übernahme ab. Draghi: Die Zeit für Griechenland-Rettung wird knapp.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?