16.12.2012 23:12
Bewerten
 (5)

Die Job-Killer 2012 - Diese Unternehmen haben die meisten Stellen abgebaut

Stellenabbauer 2012
Schwache Konjunktur und Eurokrise: 2012 setzten viele Unternehmen beim Personal den Rotstift an. Diese Konzerne haben in diesem Jahr die meisten Angestellten auf die Straße gesetzt.
Diese Konzerne waren 2012 die größten Jobkiller:

 

Platz 15: Nokia Siemens Networks

Der Standort in Bruchsal soll schnellstmöglich geschlossen werden. 650 Stellen werden ersatzlos gestrichen. Noch Anfang 2011 hieß es von Seiten NSN, dass Standorte in Baden-Württemberg von Schließungen nicht betroffen seien.

Quelle: NSN Bild: NSN

Bildquellen: granata68 / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX deutlich im Plus -- Bayer-Aktie auf Rekordhoch -- Apple startet Datenschutzoffensive -- Banken sehen großes Investoren-Interesse an Zalando-Aktien -- Sony, Henkel, Easy Jet, Evotec im Fokus

Frankreich droht erneute Rating-Abstufung durch Moody's. Osram-Beschäftigte wehren sich gegen Stellenabbau. Verhärtete Fronten: Weiter massive Flugausfälle bei Air France. Fed bekräftigt Niedrigzinspolitik. Aufsichtsrat will Vertrag von ThyssenKrupp-Chef Hiesinger verlängern.
Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?

Anzeige