15.11.2012 17:41
Bewerten
 (12)

Ländervergleich: Das kostet Strom in Europa

Strompreis variiert kräftig
Die Ökostromumlage wird den Deutschen im kommenden Jahr satte Strompreiserhöhungen bescheren. Dabei liegt der Preis für Strom hierzulande im europäischen Vergleich bereits jetzt sehr hoch. Wo man wieviel für Elektrizität auf den Tisch legen muss.
Die auf den Strompreis aufgeschlagene Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien steigt um 47 Prozent auf ein Rekordniveau und wird sich 2013 auch im Preis für Strom deutlich spürbar niederschlagen. Doch nicht erst ab dann gehören die Deutschen zu den Nationen, die für Strom im Europavergleich am meisten zahlen müssen.

 

Platz 28: Bulgarien

Am billigsten war Strom im letzten Jahr in Bulgarien. Im Land am Schwarzen Meer lag der Strompreis 2011 bei 8,29 Eurocent/kWh.

Quelle: BMWi Bild: istocks/visual7

Bildquellen: birgitH / pixelio.de
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- US-Börsen schließen im Plus -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- Alibaba im Fokus

GDL und Bahn verhandeln weiter. Megafusion in der britischen Versicherungsbranche. Angebot an Hawesko-Aktionäre jetzt offiziell. RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?

Anzeige