15.11.2012 17:41
Bewerten
 (12)

Ländervergleich: Das kostet Strom in Europa

Strompreis variiert kräftig
Die Ökostromumlage wird den Deutschen im kommenden Jahr satte Strompreiserhöhungen bescheren. Dabei liegt der Preis für Strom hierzulande im europäischen Vergleich bereits jetzt sehr hoch. Wo man wieviel für Elektrizität auf den Tisch legen muss.
Die auf den Strompreis aufgeschlagene Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien steigt um 47 Prozent auf ein Rekordniveau und wird sich 2013 auch im Preis für Strom deutlich spürbar niederschlagen. Doch nicht erst ab dann gehören die Deutschen zu den Nationen, die für Strom im Europavergleich am meisten zahlen müssen.

 

Platz 28: Bulgarien

Am billigsten war Strom im letzten Jahr in Bulgarien. Im Land am Schwarzen Meer lag der Strompreis 2011 bei 8,29 Eurocent/kWh.

Quelle: BMWi Bild: istocks/visual7

Bildquellen: kaczor58 / Shutterstock.com, birgitH / pixelio.de
Artikel empfehlen?

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Daimler drängt ins Geschäft mit stationären Energiespeichern -- Auch Rolle von Banken bei Fifa-Korruptionsvorwürfen im Fokus

EZB: Belastungen für andere Länder durch lange Griechen-Verhandlungen. Swatch will Smartwatch im August auf den Markt bringen. US-Chipbranche steht vor Milliardenfusion. Pharma-Übernahmepoker: Mylan bringt Pfizer und Novartis ins Spiel. GoPro will Drohne als Zubehör herausbringen. EZB-Ratsmitglied Nowotny bleibt bei Griechenland hart.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?