05.11.2012 11:53
Bewerten
 (0)

Deutsche wollen mehr für Weihnachtsgeschenke ausgeben

Studie zu Weihnachten
Die Verbraucher in Deutschland wollen einer Studie zufolge beim anstehenden Kauf von Weihnachtsgeschenken mehr ausgeben als im Vorjahr.
Im Durchschnitt seien 230 Euro für Geschenke geplant, teilte die Beratungsgesellschaft Ernst & Young am Montag in Stuttgart nach einer repräsentativen Befragung von 2000 Verbrauchern mit. Das seien 17 Euro oder 8 Prozent mehr als 2011. Das durchschnittliche Weihnachtsbudget liege aber weiterhin unter dem Vorkrisenniveau von 246 Euro im Jahr 2007. Das meiste Geld wollten die Befragten für Gutscheine, Bücher und Kleidung ausgeben. Am liebsten kauften die Deutschen zu Weihnachten bei Fachhändlern ein./vd/DP/stk

  STUTTGART (dpa-AFX)

  • Tagesgeld
  • Festgeld
  • Depot
  • Giro
  • Autokredit
  • Privatkredit

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt über 9.000 Punkten -- Dow im Minus -- Yellen will geldpolitischen Kurs beibehalten -- Deutsche Bank erwägt milliardenschweren Anleihenrückkauf -- Heidelberger Druck, Disney im Fokus

Zynga weiter in roten Zahlen. Cisco begeistert Anleger mit Quartalszahlen. Tesla vermeldet Verlust je Aktie - Papier im Plus. Twitter vermeldet klares Umsatzwachstum - Aktie dennoch im Sinkflug. Boeing streicht Stellen. United Internet größter Aktionär von Tele Columbus.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?