10.07.2013 05:40

Senden
VERSCHIEDENE MODELLE

Ramsauer sieht Pkw-Maut kommen


Die Einführung einer Pkw-Maut auf deutschen Autobahnen ist nach Einschätzung von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) "nur noch eine Frage der Zeit".

Bei diesem Thema habe er die Länder-Verkehrsminister auf seiner Seite: "Sie haben mit der strukturellen Unterfinanzierung im Straßenbau doch die gleichen Probleme wie der Bund", sagte Ramsauer der "Augsburger Allgemeinen" (Mittwoch). Im Falle eines Sieges der Union bei der Bundestagswahl wolle er bei den Koalitionsverhandlungen verschiedene Modelle vorlegen. Zum Beispiel könnten deutsche Autofahrer bei einer elektronischen Maut freigeschaltet werden, weil sie durch die Kfz-Steuer ihre Maut quasi schon gezahlt hätten, sagte Ramsauer: "Dann trifft es nur ausländische Autofahrer." Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lehnt die Maut-Pläne der CSU ab./rol/DP/stk

AUGSBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: oriontrail / Shutterstock.com

  • PKV
  • BU
  • UV
  • ZV
  • KFZ
  • Rechtsschutz

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

findanddecide schrieb:
11.07.2013 14:49:20

so wird es wieder nichts werden aus der Maut - die EU wird sie untersagen, wegen Benachteiligung v. Ausländern. Eine Vignettenpflicht einführen und die KFZ-Steuer ebenso senken - viele D fallen damit ganz raus aus der Steuer, und zahlen dann nur, wenn sie Autobahn fahren wollen - Lenkungswirkung!

DiBoFfm schrieb:
10.07.2013 09:58:52

Wenn die 50 Milliarden, die die deutschen Autofahrer dem Staat bringen in den Straßenbau gesteckt würden statt in die Sozialkassen, dann wären die Straßen mit Blattgold geglättet.

mhb13 schrieb:
10.07.2013 08:13:52

Längst überfällig! In Österreich haben haben sie durch die Vignette Geld wie Heu und einen Top-Zustand bei ihren Autobahnen. In Deutschland sind die Straßen inzwischen schon so schlecht, dass alle zwei Jahre die Lenkkopflager kaputt sind. Da ist die Vignette billiger!

hotWolf schrieb:
10.07.2013 08:03:19

Den deutschen Bürger auspressen, das Geld außerhalb Deutschlands verschleudern und dann immer noch nicht genug in den Polit-Raffhals bekommen. Eine Unverschämtheit!

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige