13.11.2017 22:21
Bewerten
(3)

Milliardär Ron Baron: "Jeder Investor kann aus 5.000 Dollar pro Jahr eine Million machen"

Erfolg an der Börse: Milliardär Ron Baron: "Jeder Investor kann aus 5.000 Dollar pro Jahr eine Million machen" | Nachricht | finanzen.net
Erfolg an der Börse
DRUCKEN
Nur wer bereits über ein stattliches Kapital verfügt, kann an der Börse richtig Geld machen? Falsch - sagt zumindest Star-Investor Ron Baron. Dem Dow prophezeit Baron zudem eine goldene Zukunft.
Die Behauptung, dass Wohlstand nötig ist, um an der Börse reich zu werden, hält sich hartnäckig. Star-Investor Ron Baron erteilte dieser in einem CNBC-Interview am Freitag nun jedoch eine entschiedene Absage: "Es ist falsch zu glauben, dass Leute bereits wohlhabend sein müssen, um beim Investieren in den Aktienmarkt reich zu werden", sagte Baron. Die entsprechende Anlagestrategie verriet der Milliardär ebenfalls.

Barons Erfolgsrezept: Kleine Beträge und langer Atem

Wie man am Markt reich wird, erklärte Baron mit nur einem Satz: "Sie brauchen eine geringe Menge Geld, das sie regelmäßig über einen langen Zeitraum investieren und lange genug leben, um alt zu werden. So werden Sie reich." Baron selbst besitzt zum gegenwärtigen Zeitpunkt Vermögenswerte in Höhe von 26 Milliarden Dollar. Barons Zauberwort bei dieser Art der Geldanlage: Aufzinsung. Wer regelmäßig einen gewissen Betrag investiere und die Erträge jahrzehntelang reinvestiere, werde über kurz oder lang gute Gewinne einfahren, so der Tesla-Investor. "Wenn Sie 5.000 US-Dollar jährlich anlegen und dies 30 Jahre lang beibehalten, wäre Ihr Investment auf Grundlage der historischen Erträge am Aktienmarkt 890.000 US-Dollar wert", rechnet Baron. Das entspräche einer monatlichen Investitionssumme von rund 417 US-Dollar oder rund 358 Euro. In einem Jahrzehnt könnten auf diese Weise 110.000 US-Dollar erwirtschaftet werden, nach 20 Jahren seien es 250.000 US-Dollar.

Baron: "Es muss nicht unbedingt Stock-Picking sein"

Ron Baron selbst hat sein ansehnliches Vermögen mit der Auswahl ganz bestimmter Aktien angehäuft. Nach intensiver Recherche kaufte Baron Werte, die seiner Meinung nach am Markt aktuell unterbewertet waren und hielt diese im Durchschnitt 14 Jahre. Diese Vorgehensweise empfiehlt Baron jedoch nicht jedem Anleger. "Privatanleger müssen nicht zwangsläufig Stock-Picking betreiben. Die einfachste Möglichkeit wäre einen Index-Fonds zu kaufen", so der Milliardär.

Worauf stützt Baron seine Theorie?

Baron ist optimistisch, dass dem Markt rosige Zeiten bevorstehen und die Kurse langfristig nach oben laufen werden. Sicher macht ihn dabei die Tatsache, dass die Wirtschaft auf lange Sicht mit dem Markt wachse und umgekehrt. Die Zeichen stehen für Baron deswegen auf Wachstum: "Wir glauben, dass das Wirtschaftswachstum, aufgrund niedriger Zinssätze, niedrigeren Ölpreisen und disruptiven Technologien anziehen wird. Das bedeutet, dass sich auch das Wachstum am Aktienmarkt beschleunigen wird."

Baron: So hoch wird der Dow Jones bis zum Jahr 2030 klettern

Auch den Dow Jones wird diese Entwicklung weiter in die Höhe pushen, vermutet Baron daher. Im Sommer hatte der Star-Investor bereits vorausgesagt, dass der Dow bis ins Jahr 2030 auf 40.000 Punkte stiegen wird. Nun sagte Baron gegenüber CNBC, dieser Stand könnte sogar noch etwas zu niedrig gegriffen sein. Dabei verwies Baron auf Star-Investor Warren Buffett, der den Dow in einem seiner jüngsten Statements in 100 Jahren auf einen Stand von 1.000.000 Punkten taxierte, wenn man von einem jährlichen Ertrag von vier oder fünf Prozent ausgehe. Buffett befinde sich dabei genau auf einer Linie mit seinen eigenen Erwartungen, sagte Baron weiter.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: andrey popov / Shutterstock.com, Pakhnyushcha / Shutterstock.com, Andrey_Popov / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
"Wilder Ritt" voraus?
Morgan Stanley: Die Tesla-Aktie wird auf über 400 Dollar steigen - dann halbiert sich der Kurs
Börsen-Liebling Tesla könnte 2018 eine wahre Achterbahnfahrt bevorstehen, glaubt Morgan Stanley-Analyst Adam Jonas. Vor der ersten Abfahrt dürfte es jedoch noch einmal deutlich aufwärtsgehen.
24.11.17

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.11.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
04.10.2017Tesla SellStandpoint Research
27.09.2017Tesla market-performBernstein Research
20.09.2017Tesla market-performBernstein Research
19.09.2017Tesla UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2017Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.02.2017Tesla BuyDougherty & Company LLC
07.07.2016Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
09.05.2016Tesla BuyDougherty & Company LLC
01.04.2016Tesla BuyDougherty & Company LLC
02.11.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.09.2017Tesla market-performBernstein Research
20.09.2017Tesla market-performBernstein Research
03.08.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.07.2017Tesla market-performBernstein Research
04.10.2017Tesla SellStandpoint Research
19.09.2017Tesla UnderperformJefferies & Company Inc.
13.09.2017Tesla UnderweightBarclays Capital
15.05.2017Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
05.05.2016Tesla UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

ifo-Geschäftsklima auf Allzeithoch: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen leicht im Plus -- Bitcoinkurs: Experten verdoppeln die Prognose -- thyssenkrupp, Unilever, Bayer im Fokus

Elon Musks Boring Company verdiente 300.000 Dollar mit Cappies. Prognose gekappt: SLM-Aktie unter Druck. Morgan Stanley: Die Tesla-Aktie wird auf über 400 Dollar steigen - dann halbiert sich der Kurs. OSRAM-Konzernchef spricht über LED-Chips.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 47: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2017
Welches Geschenk liegt am häufigsten unter dem Baum?
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
AIXTRON SEA0WMPJ
Daimler AG710000
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
EVOTEC AG566480
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Amazon906866
GeelyA0CACX
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100