21.04.2017 09:28
Bewerten
(0)

Widerrufsjoker: Die wichtigsten Fragen zum Ausstieg aus einer Baufinanzierung

Roland Klaus-Kolumne: Widerrufsjoker: Die wichtigsten Fragen zum Ausstieg aus einer Baufinanzierung | Nachricht | finanzen.net
Roland Klaus-Kolumne
Roland Klaus
DRUCKEN
Der sogenannte Widerrufsjoker ist eine Riesenchance für Immobilienbesitzer. Denn durch den Widerruf kann ein langlaufender Kredit beendet werden, auch wenn die Zinsbindung noch mehrere Jahre läuft.
Die Interessengemeinschaft Widerruf (www.widerruf.info) unterstützt Verbraucher bei der Prüfung ihrer Darlehensverträge durch erfahrene Anwälte sowie bei der Umsetzung des Widerrufs. Hier ein Überblick über die wichtigsten Fragen und Antworten zum Widerrufsjoker.

Seit November 2002 haben Verbraucher ein Widerrufsrecht für private Kredite. Dieses dient dazu, dass der Kreditnehmer eine so wichtige Entscheidung wie den Abschluss eines Darlehens noch einmal überdenken kann und innerhalb einer gewissen Frist (üblicherweise 14 Tage) von seiner Entscheidung zurücktreten kann. Deshalb muss der Kreditvertrag eine sogenannte Widerrufsbelehrung enthalten, die den Verbraucher über sein Recht aufklärt. Der Gesetzgeber hat dazu nach der Einführung dieser Regelung einen Mustertext vorgegeben. Doch die Banken haben diesen in der Regel nicht im Wortlaut übernommen, sondern den Text stattdessen an ihre Bedürfnisse angepasst. In vielen Fällen sind dadurch Unklarheiten entstanden, die es dem Kreditnehmer nicht ermöglichen, sein Widerrufsrecht zu verstehen und zu nutzen. Diverse Gerichtsurteile ziehen daraus die Konsequenz: In einem solchen Fall fängt die Widerrufsfrist nicht an zu laufen. Der Kredit kann auch viele Jahre nach Abschluss noch widerrufen werden. Experten sprechen daher vom sogenannten Widerrufsjoker.

Durch die stark gesunkenen Zinsen der vergangenen Jahre ergibt sich damit gerade bei Immobilienkrediten eine große Chance. Hausbesitzer können ihre alten Darlehen widerrufen und die gesunkenen Zinsen für eine Umschuldung nutzen. Aus fünf Prozent Zins können auf diese Weise künftig zwei Prozent oder noch weniger werden. Die Interessengemeinschaft Widerruf hilft unter www.widerruf.info mit Informationen rund um den sogenannten Widerrufsjoker. Unabhängige Rechtsanwälte prüfen kostenlos Ihren Vertrag auf eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung und bieten anschließend eine kompetente Unterstützung im Vorgehen gegen das Kreditinstitut. Auch bei der Vermittlung einer Anschlussfinanzierung sind wir behilflich. An dieser Stelle wollen wir für Einsteiger die wichtigsten Fragen und Antworten klären.

1. Welche Kreditverträge sind von falschen Widerrufsbelehrungen betroffen?

Kredite, die nach November 2002 abgeschlossen worden sind, kommen in Frage. Durch eine Gesetzesänderung können derzeit jedoch nur noch Darlehen widerrufen werden, die nach dem 10. Juni 2010 abgeschlossen worden sind. Für ältere Darlehen muss der Widerruf vor dem 22. Juni 2016 erfolgt sein.

2. Kommen nur Immobiliendarlehen für den Widerruf in Frage?

Grundsätzlich kommen alle privaten Verbraucherdarlehen in Frage, also auch Kredite für Autos, Solaranlagen, etc. Besonders interessant ist das Thema allerdings bei Baufinanzierungen. Grund sind die hohen Kreditbeträge sowie die vergleichsweise einfache Umschuldung. Bei anderen Krediten als Immobiliendarlehen ist ein Widerruf nur in seltenen Fällen sinnvoll.

3. Woher erfahre ich, ob meine Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist?

Sie können den Vertrag kostenlos bei der IG Widerruf durch erfahrene Anwälte prüfen lassen. Hier erfahren Sie, ob Ihr Vertrag angreifbar ist und welche Erfahrungen wir mit Ihrer Bank bereits gesammelt haben. Zudem sagt Ihnen der Anwalt, welche Möglichkeiten Sie haben, um den Widerruf durchzusetzen - und welche Kosten damit verbunden wären.

4. Kann ich meinen Kreditvertrag auch ohne einen Anwalt widerrufen?

Theoretisch ja. Allerdings zeigt unsere Erfahrung, dass ein Kreditinstitut den Kunden nicht ernst nimmt, solange er nicht durch einen Anwalt begleitet wird. In der Regel werden Sie für Ihren Widerruf nur ein ablehnendes Standardschreiben ernten. Das ändert sich bei vielen Kreditinstituten, sobald ein Anwalt eingeschaltet wird.

5. Was kostet mich die Hilfe eines Anwalts?

Normalerweise beginnt der Anwalt seine Tätigkeit mit einer außergerichtlichen Vertretung. Das bedeutet, dass er der Bank in einem Schreiben detailliert die Fehler der Widerrufsbelehrung aufzeigt und einschlägige Gerichtsurteile zitiert. Diese außergerichtliche Tätigkeit wird in der Regel nach dem wirtschaftlichen Vorteil berechnet, also dem Betrag, den der Kunde bei einem erfolgreichen Widerruf sparen kann. Je nach Kredit liegen die Kosten unserer Kooperationsanwälte meist zwischen 1.000 und 2.000 Euro. Dazu kommt teilweise noch eine sogenannte Einigungsgebühr, wenn die Bank einer Anpassung des Kredits zustimmt. Vor Gericht sind die Kosten deutlich höher. Deshalb ist in der Regel nur für rechtsschutzversicherte Kunden eine Klage ratsam. Alternative kommt für nicht rechtsschutzversicherte Verbraucher unter Umständen eine Prozessfinanzierung in Frage.

6. Wann greift die Rechtsschutzversicherung?

Eine Rechtsschutzversicherung greift meist dann, wenn es sich bei der finanzierten Immobilie nicht um einen Neubau und auch nicht um ein vermietetes Objekt handelt. Wichtig: Der Schadensfall, zu dem die Rechtsschutzversicherung bestehen muss, ist nicht der Abschluss des Kredits (auch wenn das manche Rechtsschutzversicherungen behaupten). Relevant ist vielmehr die Weigerung ihrer Bank, den Widerruf anzuerkennen. Deshalb ist es auch möglich, noch eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, nachdem eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung festgestellt wurde. Näheres dazu im Blog der IG Widerruf.

7. Was bedeutet eigentlich der Widerruf eines Kredits?

Wenn Sie einen Kredit widerrufen, fordern Sie damit dessen Rückabwicklung. Das bedeutet, dass das Kreditinstitut alle Zahlungen, die in Zusammenhang mit diesem Darlehen stehen, stornieren muss. Das Darlehen wird damit beendet, selbst wenn die Zinsbindung noch einige Jahre läuft. Zusätzlich muss Ihnen die Bank sämtliche Zahlungen, die Sie geleistet haben (Zins, Tilgung, Sondertilgung) verzinsen. Das würde bedeuten, dass Sie nicht nur aus dem teuren Darlehen herauskommen, sondern zusätzlich noch eine Entschädigungszahlung von ihrer Bank bekommen. Diese wird in der Regel von der Restschuld abgezogen.

8. Wie realistisch ist die vollständige Rückabwicklung des Darlehens?

Die vollständige Rückabwicklung eines Kredits ist häufig nur vor Gericht zu erreichen. Allerdings sehen wir in der Praxis der IG Widerruf, dass viele Banken im Rahmen eines Vergleichs bereit sind, den Kunden ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung aus dem Darlehen zu entlassen. Eine zusätzliche Entschädigungszahlung wird dann nicht geleistet. Solche Kompromisse sind bei etlichen Banken außergerichtlich zu erreichen - ohne großes Kostenrisiko und vergleichsweise schnell.

9. Reagieren alle Kreditinstitute kompromissbereit?

Nein. Die Banken und Versicherungen agieren hier sehr unterschiedlich. Einige Häuser blocken komplett und lassen es darauf ankommen, ob der Kunde zu einer Klage bereit ist. Andere zeigen sich in hohem Masse vergleichsbereit. Die IG Widerruf hat die Erfahrungen mit einzelnen Kreditinstituten in ihrem Blog zusammengefasst.

10. Was ist, wenn der Kreditvertrag inzwischen verlängert wurde (Prolongation)?

Solange Sie bei einer Verlängerung eines Darlehens kein zusätzliches Geld aufgenommen haben, gilt die Prolongation nicht als eigenständiger Kredit. Wurde eine solche Verlängerung nicht in den Räumen der Bank unterzeichnet (sogenannter Fernabsatz) so ist zu prüfen, ob die Bank hier korrekt über die Widerrufsmöglichkeiten nach dem Fernabsatzgesetz informiert hat. Auch hier ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, die eine Prüfung lohnen.

11. Gilt der Widerrufsjoker nur für noch laufende Darlehen?

Nein. Auch Darlehen, die in der Vergangenheit durch Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung beendet wurden, kommen in Frage. In diesem Fall kann die gezahlte Vorfälligkeitsentschädigung zurückgefordert werden, wenn der Kreditvertrag eine falsche Widerrufsbelehrung enthält. Die Zahlung der Vorfälligkeitsentschädigung sollte nicht zu lange zurückliegen - 6 bis 12 Monate gelten noch als akzeptabel.

12. Gibt es beim Widerrufsjoker eine Verjährung?

Nein. Das Recht auf Widerruf bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung verjährt nicht. Allerdings ist im März 2016 ein neues Gesetz für Immobilienkredite in Kraft getreten. Dieses sieht vor, dass Kredite, die vor Mitte 2010 geschlossen wurden, nur noch bis 21.Juni 2016 widerrufen werden konnten. Nur noch in Ausnahmefällen ist jetzt noch der Widerruf für diese Darlehen möglich. Für Darlehen, die ab Juni 2010 geschlossen worden sind, sieht das neue Gesetz keine Einschränkung beim Widerrufsjoker vor.

13. Kann ich auch KfW-Darlehen oder andere Förderdarlehen widerrufen?

In der Regel ja. Allerdings galten KfW-Darlehen nur bis Juni 2010 als private Verbraucherdarlehen. Später abgeschlossene KfW-Darlehen können daher nicht mehr ohne Weiteres widerrufen werden.

14. Wie kann ich mein Kostenrisiko begrenzen?

Da der Widerruf eines Darlehens ohne Anwalt wenig aussichtsreich ist, besteht für den Verbraucher ein Kostenrisiko. Dies können Sie begrenzen, indem Sie zunächst die Möglichkeit prüfen, ob eine Rechtsschutzversicherung in Frage kommt bzw. noch abgeschlossen werden kann (siehe Kapitel Rechtsschutz). Ist dies nicht der Fall, kommt die Zusammenarbeit mit einem Prozessfinanzierer in Frage. Dieser übernimmt sämtliche Kosten für den Anwalt sowie bei einer Klage auch für das Gericht und die Anwälte der Gegenseite. Im Gegenzug wird er prozentual an dem Vorteil beteiligt, den Sie aus einem Widerruf ziehen. Wird die Klage verloren oder gelingt aus anderen Gründen der Widerruf nicht, dann müssen Sie auch keine Kosten übernehmen.

15. Wann brauche ich eine Anschlussfinanzierung?

Es kann zwar nicht schaden, sich die grundsätzliche Zusage für eine Anschlussfinanzierung vor dem Widerruf zu besorgen. Wenn Sie allerdings über eine gute Bonität verfügen, ist das allerdings nicht unbedingt nötig. In der Praxis führt der Widerruf eines Kredits nämlich nicht dazu, dass die Bank diesen Widerruf bestätigt und den Kredit fällig stellt. Eher kommt es zu einem Vergleich, in dessen Verlauf der Kreditzins bei der bestehenden Bank nach unten angepasst wird, so dass eine Umschuldung überflüssig wird. Bestehen jedoch Zweifel an der Bonität oder entwickeln sich die Verhandlungen mit der Bank in Richtung einer Vertragsauflösung, dann sollte eine Anschlussfinanzierung sichergestellt sein. Die IG Widerruf ist unter www.widerruf.info dabei behilflich.

Roland Klaus arbeitet als freier Journalist in Frankfurt am Main und ist Gründer der Interessengemeinschaft Widerruf (www.widerruf.info). Sie dient als Anlaufstelle für alle, die sich zum Thema Widerruf von teuren Kreditverträgen informieren und austauschen wollen und bietet eine kostenlose Prüfung von Widerrufsklauseln in Immobiliendarlehen an. Bekannt wurde Klaus als Frankfurter Börsenreporter für n-tv, N24 und den amerikanischen Finanzsender CNBC sowie als Autor des Buch „Wirtschaftliche Selbstverteidigung“. Sie erreichen Ihn unter kontakt@widerruf.info

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

  • GV
  • PKV
  • BU
  • UV
  • ZV
  • KFZ

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX fester -- Bernanke gibt Bitcoin keine Chance -- PayPal mit Umsatzsprung -- RWE an deutschen Uniper-Kraftwerken interessiert? -- Daimler mit operativem Gewinneinbruch -- Ericsson, Apple im Fokus

Software-Aktie dreht deutlich ins Plus: Software AG bleibt hinter Erwartungen zurück. Sixt Leasing-Aktien brechen nach Gewinnwarnung zweistellig ein. Volvo-Aktien marken nach Gewinnverdopplung neues Allzeithoch. METRO steigert Umsatz - Wachstum im klassischen Großhandel.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Varta AGA0TGJ5
GeelyA0CACX
Apple Inc.865985
Bitcoin Group SEA1TNV9
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480
Millennial Lithium CorpA2AMUE
Nordex AGA0D655
Amazon906866
Infineon AG623100
SAP SE716460