03.12.2012 14:30

Senden
ADAC

2012 wird teuerstes Tankjahr aller Zeiten


2012 wird nach Angaben des ADAC das mit Abstand teuerste Tankjahr aller Zeiten.

Daran werden auch die zuletzt wieder gesunkenen Spritpreise nichts mehr ändern, wie der Autoclub am Montag in München mitteilte. In den vergangenen elf Monaten kostete der Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt nach Berechnungen des ADAC 1,604 Euro und damit satte 8,2 Cent mehr als im gesamten Vorjahr. Auch 2011 war bereits ein Rekordjahr. Diesel wurde ebenfalls kräftig teurer: Für einen Liter mussten Autofahrer zwischen Januar und November im Schnitt 1,481 Euro zahlen, 7 Cent mehr als 2011. Der Benzinpreis schwankt je nach Region, Tag und Zeit deutlich./sbr/DP/stk

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: sint / Shutterstock.com

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Hamtaro schrieb:
03.12.2012 20:50:23

...und die Moral von der Geschicht. Tanke bis die Kohle ist vernicht.

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Rohstoffe in diesem Artikel

Diesel Benzin1,35-0,01
-0,88
Normal Benzin1,54-0,04
-2,53
Ölpreis (Brent)109,310,21
0,19
Ölpreis (WTI)101,690,20
0,20
Super Benzin1,51-0,04
-2,77
Super Plus Benzin1,58-0,03
-1,86

Devisen in diesem Artikel

NameKurs+/-%
EUR/USD1,38-0,0001
-0,01 %

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.278,85-4,30
-0,34
Kupfer6.685,301,00
0,01
Ölpreis (WTI)101,690,20
0,20
Silber19,13-0,33
-1,70
Super Benzin1,51-0,04
-2,77
Weizen214,00-0,75
-0,35

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,20
-0,3
5g Goldbarren161,54
-0,4
10g Goldbarren312,84
-0,4
1 Uz Goldbarren956,17
-0,4
Krügerrand971,69
-0,4
Britannia979,84
-0,4
Maple Leaf967,75
-0,4
American Eagle977,91
-0,4
Zum Edelmetallshop

ANZEIGE

Themen in diesem Artikel

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige