17.10.2012 12:00
Bewerten
 (2)

Aluminium: Erfreulich schlechte Zahlen

Aluminium und Alcoa: Aluminium: Erfreulich schlechte Zahlen | Nachricht | finanzen.net
Aluminiummarkt: Weniger schlimm als erwartet
Aluminium und Alcoa

Industriemetalle: Der Aluminiumpreis dürfte in den kommenden Jahren steigen.

€uro am Sonntag

von Astrid Zehbe, Euro am Sonntag

Manchmal liegen Enttäuschung und Hoffnung nah beieinander. Als der Aluminiumkonzern Alcoa vergangene Woche für das dritte Quartal einen Gewinneinbruch vermeldete, war von Pessimismus kaum eine Spur: Angesichts der schwachen Konjunktur in China und vor allem der sinkenden Aluminiumpreise haben Analysten mit noch schlechteren Zahlen gerechnet. Kostete das Industriemetall Mitte September noch 2.170 Dollar die Tonne, sind es jetzt 100 Dollar weniger. Für die Zukunft ist Alcoa optimistischer. Das Unternehmen hat seine Wachstumsprognose für die globale Aluminiumnachfrage zwar von sieben auf sechs Prozent korrigiert. Langfristig geht Alcoa jedoch von einem deutlichen Anstieg der Nachfrage aus: Im Zeitraum von 2010 bis 2020 erwartet das US-Unternehmen eine Verdopplung des Bedarfs. Vor allem in der Auto- und Luftfahrtindustrie wird das Metall benötigt. Einer Umfrage des Informationsdiensts Bloomberg zufolge rechnen Rohstoffstrategen mit einem Anstieg der Preise auf durchschnittlich 2.212 Dollar pro Tonne im kommenden Jahr. Mit dem Mini-Future-Long-Zertifikat auf Aluminium (ISIN: NL 000 900 063 7) können Anleger von einem möglichen Preisanstieg profitieren.zea

Bildquellen: Alcoa

Nachrichten zu Aluminium

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.160,35-10,40
-0,89
Kupferpreis5.831,2255,12
0,95
Ölpreis (WTI)51,400,70
1,38
Silber16,88-0,12
-0,71
Super Benzin1,320,01
0,76
Weizen162,500,00
0,00

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.302,78
0,45
1,01-1,03 ctE15.527,36
0,45
1,01-1,03 ctF13.018,37
0,45
1,01-1,03 ctG11.077,45
0,45
1,01-1,03 ctH9.420,56
0,45

Meistgelesene Aluminium News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?