11.02.2013 14:30
Bewerten
 (0)

Brent könnte noch weiter steigen

Der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil stieg in dieser Woche auf über 117 USD und erreichte damit dem höchsten Stand seit fünf Monaten.
Vontobel
Brent könnte noch weiter steigen

Der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil stieg in dieser Woche auf über 117 USD und erreichte damit dem höchsten Stand seit fünf Monaten. In den vergangenen acht Wochen verteuerte sich der Preis damit um über zwölf Prozent.

Analysten von Goldman Sachs weisen heute Morgen in einer Studie darauf hin, dass der Preis für Brent Crude Oil auch in den Jahren 2011 und 2012, und zwar zur gleichen Zeit im Jahr, angestiegen sei. In den beiden zurückliegenden Jahren sei eine plötzliche Verknappung des Angebots der Preistreiber gewesen, in diesem Jahr sei eine Verbesserung der Nachfrage die Ursache des Anstiegs, so die Analysten.

Brent Crude Oil erreicht mit seinem Anstieg in dieser Woche das Kursziel von Goldman Sachs von 115 USD/Barrel. Die Analysten rechnen damit, dass die weltweiten Öllagerbestände relativ knapp bleiben werden. Dies liege an Engpässen beim Transport kanadischen Öls zu den Raffinerien in den Vereinigten Staaten, sowie an logistischen Engpässen beim Export hoher Rohölmengen vom amerikanischen auf den Weltmarkt. Außerdem habe die Ölfördermenge der OPEC durch eine fallende Produktion Saudi Arabiens in den Monaten November und Dezember spürbar abgenommen.

Der eigentliche Grund für den Preisanstieg und die relative Verknappung von Brent Crude Oil sei jedoch die weltweite Konjunkturerholung, die etwa an der Verbesserung von globalen Einkaufsmanagerindizes abzulesen sei. Vor diesem Hintergrund sei das "Risiko für unsere Prognose auf der Oberseite", schreiben die Analysten. In anderen Worten: Die Analysten schließen es nicht aus, dass der Preis noch weiter steigen könnte.

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Ölpreises von einer Vielzahl politischer und wirtschaftlicher Einflussfaktoren abhängt, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. So wirkt sich ein Einbruch der Weltwirtschaftsleistung normalerweise negativ auf den Ölpreis aus. Im Umkehrschluss zu den oben beschriebenen Effekten könnten sich Rückschläge im US-Immobiliensektor ebenso negativ auf den Ölpreis auswirken. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen kein Indikator für die Zukunft.


Index-Zertifikat qEUR auf JPMCCI ICE Brent Crude Total Return Index
Basiswert JPMCCI - Brent Crude Oil Total Return Index
WKN / ISIN VT10MV / DE000VT10MV1
Laufzeit Open End
Quanto Ja (Akt. Quantogebühr: 2,60% p.a.)
Anfängliche Management-Gebühr 1,00% p.a.

Turbo-Optionsschein Open End auf Brent Crude Oil Future
Basiswert Brent Crude Oil Future
WKN / ISIN VT7C62 / DE000VT7C624
Laufzeit Open End
Typ Call
Hebel* 11,13
Basispreis / Knock-Out-Barriere* 106,44 USD / 106,44 USD
Abstand zur Knock-out-Barriere* 9,96%

Turbo-Optionsschein Open End auf Brent Crude Oil Future
Basiswert Brent Crude Oil Future
WKN / ISIN VT6RUT / DE000VT6RUT0
Laufzeit Open End
Typ Call
Hebel* 5,41
Basispreis / Knock-Out-Barriere* 95,35 USD / 95,35 USD
Abstand zur Knock-out-Barriere* 19,40%
*Stand: 08.02.2013

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust. Darüber hinaus ist der Anleger bei Nicht-Quanto Produkten einem Währungsrisiko ausgesetzt. Anleger sollten zudem beachten, dass es sich bei Turbo-Optionsscheinen um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handelt.


Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.

Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

www.vontobel-zertifikate.de
www.vontobel.com
Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstrasse 24, 60323 Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter www.vontobel-zertifikate.de zum Download verfügbar sind. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
Vorstand: Dr. Bernhard Heye (Sprecher), Alois K. Ebner, Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Marie-Curie-Str. 24 - 28
60439 Frankfurt am Main
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.231,452,15
0,17
Kupferpreis6.685,009,00
0,13
Ölpreis (WTI)81,34-0,56
-0,68
Silber17,200,10
0,58
Super Benzin1,430,00
0,21
Weizen165,75-4,50
-2,64

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,87
0,0
5g Goldbarren169,94
0,0
10g Goldbarren329,51
0,0
1 Uz Goldbarren1.008,07
0,0
Krügerrand1.023,69
0,0
Britannia1.031,84
0,0
Maple Leaf1.020,66
0,0
American Eagle1.029,81
0,0
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- 25 Banken sollen Stresstest nicht bestanden haben -- US-Börsen leicht im Plus -- Ford, BASF, Amazon, Microsoft im Fokus

Apple will Beats-Musik-App in iTunes aufgehen lassen. Deutsche Bank leidet unter Rückstellungen. S&P hebt Bonitätsnote von Zypern an. Ryanair-Chef unterschreibt für fünf weitere Jahre. FMC besorgt sich 900 Millionen US-Dollar am Bondmarkt. Chiquita lässt Fyffes-Fusion platzen. Cameron: Werden Milliarden-Rechnung aus Brüssel nicht bezahlen.
Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

So platzieren sich die Deutschen

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige