22.11.2012 07:26
Bewerten
 (0)

Ölpreise halten sich stabil

China-Daten stützen
Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nach guten Konjunkturdaten aus China stabil gehalten.
Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Januar-Lieferung kostete unverändert 110,86 US-Dollar. Die Gewinne vom Vortag konnten damit gehalten werden. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 15 Cent auf 87,53 Dollar.

   Die neusten Konjunkturdaten aus China lassen nach Einschätzung eines Experten einen höheren Verbrauch an Rohöl in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt erwarten. In China hatte sich die Stimmung der Einkaufsmanager in der Industrie im November aufgehellt. Der Index stieg erstmals seit 13 Monaten wieder über die Expansionsschwelle von 50 Punkten. Das lässt auf ein Wachstum in der Industrie schließen.

    Allerdings werde der Anstieg der Ölpreise durch den Waffenstillstand im Konflikt zwischen Israel und der radikal-islamischen Hamas-Bewegung gebremst, hieß es von Händlern. Israels Armee bestätigte, dass es seit Mitternacht es keine Raketenangriffe mehr auf israelische Städte gegeben habe. Auch Israels Luftwaffe habe keine Ziele im Gazastreifen angegriffen. In den vergangenen Handelstagen hatte die Sorge vor einer Eskalation im Nahen die Ölpreise angetrieben.

SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: Kokhanchikov / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle1
  • Medien
  • Agenturen
  • Extern
  • ?
Gold und RohölRohöl: Starke US-Konjunkturdaten verpuffenBei der US-Sorte WTI droht der fünfte Wochenverlust in Folge - und das trotz der am gestrigen Donnerstag gemeldeten überraschend positiven US-Konjunkturdaten.
21.08.14
20.08.14
19.08.14
15.08.14
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.281,234,63
0,36
Kupfer7.088,00123,55
1,78
Ölpreis (WTI)93,610,00
0,00
Silber19,45-0,02
-0,09
Super Benzin1,500,00
0,07
Weizen173,752,50
1,46

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,69
0,0
5g Goldbarren169,05
0,0
10g Goldbarren327,75
0,0
1 Uz Goldbarren1.002,59
0,0
Krügerrand1.018,20
0,0
Britannia1.026,35
0,0
Maple Leaf1.015,19
0,0
American Eagle1.024,33
0,0
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Wall Street uneins -- Air Berlin: Zusammenlegung von Töchtern kein Thema -- Fed-Chefin Yellen bleibt bei Zinserhöhung vage -- Microsoft, RWE, eBay im Fokus

Lufthansa droht Pilotenstreik. Draghi fordert wachstumsfreundlichere Politik. WTO verurteilt Argentiniens Importbeschränkungen. Bundeskartellamt leitet kein Missbrauchsverfahren gegen Google ein. Wirtschaftsprofessor: Mehr Vereine werden BVB folgen. Rocket Internet sichert sich weiteren Aktionär.
Wo wohnt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Models verdienten 2014 am meisten

Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige