-->-->
01.03.2013 17:00
Bewerten
 (0)

Ich kaufe jetzt: Edelmetalle

Ich kaufe jetzt: Edelmetalle
Edelmetalle
Der Vermögensverwalter Stefan Eberhardt lässt sich von der aktuell rückläufigen Tendenz bei Edelmetallen nicht verunsichern. Er hält sie weiterhin für kaufenswert.
€uro am Sonntag

Name: Stefan Eberhardt
Geboren: 31.1.1982
Position: Vermögensverwalter bei UNIKAT — Gesellschaft für Finanz-Management

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Während sich fast die gesamte Finanzbranche über Themen wie „die Rückkehr der Aktie“ oder „Investieren in Bonds aus den Schwellenländern“ unterhält, scheint eine andere Anlageklasse fast komplett aus der Mode gekommen zu sein — Gold bzw. Edelmetalle.

Nachdem Gold seit der Jahrtausendwende teilweise um über 600 Prozent zulegen konnte, läuteten im vergangenen Jahr viele Profis das Ende der Rally ein. Und so folgte ein Seitwärtstrend, der bis heute anhält. Doch gerade in Zeiten, in denen Anlageklassen weniger Aufmerksamkeit erhalten, lohnt es sich, einen genaueren Blick auf diese zu werfen. Edelmetalle bleiben ein begrenzter Rohstoff und dienen in Krisenzeiten als „sicherer Hafen“.

Ein stetiger Konsum, ob von der Schmuckindustrie oder von Technologieunternehmen, gewährleistet eine dauerhafte Basisnachfrage. Übrigens, während viele Privatanleger Edelmetalle aus dem Portfolio warfen, traten Zentralbanken verstärkt als Käufer auf. Dieser Trend dürfte sich fortsetzen, insbesondere vor dem Hintergrund der Schuldenproblematik in Europa, Japan und den USA. Und nicht zuletzt gehört die Anlageklasse neben Immobilien und Aktien in jedes Portfolio.

Neben Gold bieten die Edelmetalle Silber, Platin und Palladium interessante Investitionsmöglich­keiten. Hier treibt die höhere industrielle Nutzung die Nachfrage. Durch Streiks in südafrikanischen Minen konnte Platin in den letzten drei Monaten über zehn, Palladium über 20 Prozent zulegen. Dennoch haben beide Metalle weiterhin hohes Aufholpotenzial gegenüber Silber und Gold.

Neben rein physischen Investments, etwa über Münzen oder Barren, bieten sich aktiv oder passiv gemanagte Investmentfonds als Anlage-Instrument an. Der Fonds HANSAwerte investiert aktuell zu ca. 31 Prozent in Platin, 26 Prozent in Palladium, 24 Prozent in Silber und 16 Prozent in Gold und bietet so die Möglichkeit mit nur einem Produkt von der Kursentwicklung der wichtigsten Edelmetalle zu profitieren. Investiert werden kann in die Euro- oder US-Dollar-Tranche.

Ihr bestes Investment? Investments in Silber in den Jahren 2009 bis 2011 mit Kursgewinnen von über 250 Prozent.
Ihr schlechtestes Investment? Offene Immobilienfonds. Hier brach eine der wichtigsten Assetklassen zur konservativen Geldanlage weg.

Bildquellen: Brian A. Jackson / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant5
  • Alle+
  • ?
Gold und Rohöl
Vor den mit Spannung erwarteten Statements von Fed-Chefin Janet Yellen tendierte der Goldpreis leicht höher und bewegte sich in einer Bandbreite zwischen 1.323,70 und 1.334,60 Dollar.
16:06 Uhr
Gold Rises Ahead of Janet Yellen Speech at Jackson Hole (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
11:59 Uhr
Gold Up Slightly Ahead of Janet Yellen Speech at Jackson Hole (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
08:10 Uhr
25.08.16
It's Time to Hedge Bets on Gold Positions (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
25.08.16
Kansas Fed President Remarks Send Gold To Another Month Low (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.320,83-0,88
-0,07
Kupferpreis4.639,25-18,85
-0,40
Ölpreis (WTI)47,500,46
0,98
Silber18,640,09
0,49
Super Benzin1,27-0,01
-0,55
Weizen158,25-1,25
-0,78

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren47,70
+0,6
5g Goldbarren207,66
+0,7
10g Goldbarren402,99
+0,7
1 Uz Goldbarren1.217,81
+0,7
Krügerrand1.229,98
+0,7
Britannia1.240,16
+0,7
Maple Leaf1.229,98
+0,7
American Eagle1.240,16
+0,7
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.898,27
0,78
1,01-1,03 ctE15.182,50
0,78
1,01-1,03 ctF12.503,24
0,78
1,01-1,03 ctG10.672,41
0,78
1,01-1,03 ctH9.109,50
0,78

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Dow im Minus -- Fed-Vorsitzende Yellen: Argumente für Zinsanhebung stärker geworden -- STADA, VW im Fokus

Opel-Marketing-Expertin Müller zieht in den Stada-Aufsichtsrat ein. Hapag-Lloyd-Chef: Hamburger Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger. Deutsche Post startet ab Montag weitere Tranche des Aktienrückkaufs. Bundesfinanzministerium sieht EZB-Anleihekäufe mit Sorge. Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst etwas weniger als bislang ermittelt. Bundesbank: Banken drohen schärfere Regeln für riskante Geschäfte.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->