14.11.2012 22:44
Bewerten
 (0)

Eon – lässt kräftig Federn!

EMFIS.COM - Aktueller Kurs: 14,19 Euro, Widerstand: 15,69 Euro, Unterstützung: 14 Euro, Richtung: -
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop


Nicht zuletzt wegen ihrer hohen und (scheinbar) sicheren Dividendenrendite, schlummert die Aktie des deutschen Energieriesen in vielen Anlegerdepots. Spätestens seit vergangenen Dienstag werden vielen Aktionären Zweifel gekommen sein, ob die jährliche Zahlung von 1,10 Euro auf Dauer reichen wird, um die die miserable Performance der letzten Zeit aufzufangen.


Noch Mitte September notierte die Aktie bei rund 19,50 Euro. Seitdem verlor die Aktie fast 27% in der Spitze, allein 12% in dieser Woche.

Was ist passiert? Eon kassierte zu Beginn der Woche seine Prognosen für das Jahr 2013. Als Gründe nannte das Unternehmen die niedrigen Strompreise in Mitteleuropa. Zudem würden gerade die Gaskraftwerke unter den Folgen der Energiewende (und der damit verbundenen Einspeisung erneuerbarer Energien) leiden und zum Teil nur ein Zehntel ihrer Kosten decken. Konsequenterweise sollen also mehrere Standorte geschlossen werden.


Fazit: Besonders verunsichert sind viele Marktteilnehmer, dass Eon sich nicht dazu geäussert hat, ob oder in welcher Höhe man weiterhin eine Dividende zahlen wird. Charttechnisch ist der Wert mehr als angeschlagen und sollte, streng analytisch betrachtet, auch neue Tiefs unterhalb von 14 Euro markieren, möglichweise sogar neue All-Time-Lows unter 12,50 Euro. Natürlich ist die Aktie derzeit überverkauft und kommt als Short-Kandidat daher erst nach einem Rebound in Richtung 15,20 Euro in Frage. Für einen Long-Einstieg finde ich derzeit keine Begründung.

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.202,83-17,25
-1,41%
Kupferpreis5.746,34-3,31
-0,06%
Ölpreis (WTI)51,610,27
0,53%
Silber16,98-0,08
-0,46%
Super Benzin1,350,00
0,22%
Weizen169,50-1,50
-0,88%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren45,86
-0,2
5g Goldbarren199,30
-0,3
10g Goldbarren386,93
-0,3
1 Uz Goldbarren1.167,31
-0,3
Krügerrand1.176,03
-0,3
Maple Leaf1.176,03
-0,3
American Eagle1.185,15
-0,3
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.936,21
-0,17
1,01-1,03 ctE15.397,04
-0,17
1,01-1,03 ctF12.909,10
-0,17
1,01-1,03 ctG10.984,47
-0,17
1,01-1,03 ctH9.341,50
-0,17

Heute im Fokus

DAX vor EZB-Entscheid kaum bewegt -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Netflix: Umsatzsprung erfreut Anleger -- Antrag auf Haftbefehl gegen Samsungs De-facto-Chef abgelehnt -- Goldman Sachs im Fokus

Trumps mächtiges Werkzeug: Erlasse des US-Präsidenten. Vertrauen in die Altersvorsorge stark gesunken. Ahold Delhaize steigert Umsatz. Fresenius begibt Wandelanleihe über 500 Millionen Euro. Carrefour kann in Lateinamerika weiter punkten. Russischer Staatsfonds hofft auf bessere Geschäfte unter Trump.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Apple Inc. 865985
Bayer BAY001
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Nordex AG A0D655
K+S AG KSAG88
Deutsche Lufthansa AG 823212
BMW AG 519000
Siemens AG 723610