14.11.2012 22:44
Bewerten
 (0)

Eon – lässt kräftig Federn!

EMFIS.COM - Aktueller Kurs: 14,19 Euro, Widerstand: 15,69 Euro, Unterstützung: 14 Euro, Richtung: -
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop


Nicht zuletzt wegen ihrer hohen und (scheinbar) sicheren Dividendenrendite, schlummert die Aktie des deutschen Energieriesen in vielen Anlegerdepots. Spätestens seit vergangenen Dienstag werden vielen Aktionären Zweifel gekommen sein, ob die jährliche Zahlung von 1,10 Euro auf Dauer reichen wird, um die die miserable Performance der letzten Zeit aufzufangen.


Noch Mitte September notierte die Aktie bei rund 19,50 Euro. Seitdem verlor die Aktie fast 27% in der Spitze, allein 12% in dieser Woche.

Was ist passiert? Eon kassierte zu Beginn der Woche seine Prognosen für das Jahr 2013. Als Gründe nannte das Unternehmen die niedrigen Strompreise in Mitteleuropa. Zudem würden gerade die Gaskraftwerke unter den Folgen der Energiewende (und der damit verbundenen Einspeisung erneuerbarer Energien) leiden und zum Teil nur ein Zehntel ihrer Kosten decken. Konsequenterweise sollen also mehrere Standorte geschlossen werden.


Fazit: Besonders verunsichert sind viele Marktteilnehmer, dass Eon sich nicht dazu geäussert hat, ob oder in welcher Höhe man weiterhin eine Dividende zahlen wird. Charttechnisch ist der Wert mehr als angeschlagen und sollte, streng analytisch betrachtet, auch neue Tiefs unterhalb von 14 Euro markieren, möglichweise sogar neue All-Time-Lows unter 12,50 Euro. Natürlich ist die Aktie derzeit überverkauft und kommt als Short-Kandidat daher erst nach einem Rebound in Richtung 15,20 Euro in Frage. Für einen Long-Einstieg finde ich derzeit keine Begründung.

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.170,58-0,18
-0,01
Kupferpreis5.779,413,31
0,06
Ölpreis (WTI)50,700,47
0,94
Silber17,020,01
0,07
Super Benzin1,320,01
0,46
Weizen162,500,00
0,00

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,96
-0,1
5g Goldbarren194,78
-0,1
10g Goldbarren377,99
-0,2
1 Uz Goldbarren1.139,93
-0,2
Krügerrand1.149,66
-0,2
Maple Leaf1.149,66
-0,2
American Eagle1.159,80
-0,1
Zum Edelmetallshop

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD21.198,42
-0,04
1,01-1,03 ctE15.451,29
-0,04
1,01-1,03 ctF12.954,59
-0,04
1,01-1,03 ctG11.023,18
-0,04
1,01-1,03 ctH9.374,41
-0,04

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.100-Punkte-Marke -- Dow schließt fester -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?