24.11.2015 17:30
Bewerten
(0)

Kaffee: Bohnen werden knapper

Euro am Sonntag: Kaffee: Bohnen werden knapper | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
DRUCKEN
Händler erwarten ein Ende des Preisverfalls bei Kaffee. Risikobereite Anleger können eine Wette auf wieder steigende Preise eingehen.
€uro am Sonntag
von Julia Groß, Euro am Sonntag

Gleich zwei wichtige Handelshäuser, die britische Marex Spectron und Olam aus Singapur, rechnen damit, dass in der Saison 2015/16 mehr Kaffee verkauft als geerntet wird. Es wäre das zweite Jahr in Folge, in dem der Kaffeemarkt in ein Defizit rutscht. Die Briten erwarten eine Lücke von 2,8 Millionen Säcken, Olam spricht von 4,8 Millionen Säcken. Ein Sack entspricht 60 Kilogramm Kaffee.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop


Die Unterdeckung soll bei der Sorte Arabica mit 3,7 Millionen Säcken deutlich größer ausfallen als bei Robusta-Kaffee mit 1,1 Millionen. Auch fürs ­Folgejahr 2016/17 sieht Olam den Markt im Defizit. Bei Rohstoffinvestoren nähren die Prognosen die Hoffnung auf ein Ende des seit über einem Jahr ­ andauernden Preisverfalls. Die Nachfrage ist aufgrund der starken Abwertung des Brasilianischen Real, die den brasilianischen Kaffee für Käufer aus anderen Ländern verbilligt, gestiegen.


Risikobereite Anleger können mit einer Schuldverschreibung von ETF Securities auf steigende Preise setzen (ISIN: DE 000 A0K RJT 2). Das Wertpapier bildet die Entwicklung des Bloomberg-Rohstoffindexes für Kaffee ab.
Bildquellen: Andrey Armyagov / Shutterstock.com, Istockphoto

Nachrichten zu Kaffee

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.254,282,78
0,22%
Kupferpreis6.722,6038,25
0,57%
Ölpreis (WTI)57,300,13
0,23%
Silber16,030,38
2,40%
Super Benzin1,34-0,00
-0,07%
Weizen160,50-1,00
-0,62%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren43,64
-0,3
5g Goldbarren188,16
-0,3
10g Goldbarren364,87
-0,3
1 Uz Goldbarren1.098,66
-0,3
Krügerrand1.108,38
-0,3
Britannia1.116,49
-0,3
Maple Leaf1.101,29
-0,9
American Eagle1.116,49
-0,3
zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow im Plus -- Bitcoin mit neuem Rekordhoch -- H&M-Aktie stürzt ab -- Airbus-Konzernchef Enders geht 2019 -- Oracle, HelloFresh, Merck KGaA, VW im Fokus

Luxemburg klagt gegen EU-Steuernachforderung an Amazon. EU strebt schnelle Fortschritte bei Bankenunion und ESM an. Tui verstärkt sich im Kreuzfahrtgeschäft. Ryanair wirft bei Fluggesellschaft Niki Hut in den Ring. Ripple marschiert auf Platz drei der größten Kryptowährungen. Steinhoff bekommt Hilfe von Tochter Steinhoff Africa Retail. Gemalto offenbar doch bereit zu Übernahmegesprächen mit Atos. CropEnergies verdient im dritten Quartal weniger.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AIXTRON SEA0WMPJ
RWE AG St.703712
Daimler AG710000
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866