30.11.2012 21:41
Bewerten
 (0)

Euro bei 1,30 US-Dollar, Goldpreis gibt nach

Frankfurt / New York (www.aktiencheck.de) - Der Euro zeigte sich am Freitag wenig verändert. Die Gemeinschaftswährung pendelte im Handelsverlauf um der Marke von 1,30 US-Dollar. Im Blickpunkt standen die Verbraucherpreise. Diese sind im November mit abgebremstem Tempo angestiegen, teilte die EU-Statistikbehörde Eurostat heute in ihrer Vorabschätzung zur Inflationsentwicklung in der Eurozone mit. So verringerte sich die jährliche Inflationsrate auf 2,2 Prozent, während sie im Vormonat noch bei 2,5 Prozent gestanden hatte.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Der Kurs des Euro notiert derzeit bei 1,3000 US-Dollar (+0,22 Prozent). Daneben notiert der Euro bei 1,2046 Schweizer Franken (+0,07 Prozent) bzw. 0,8112 Britischen Pfund (+0,30 Prozent). Schließlich wird der Euro aktuell bei 107,13 Japanischen Yen (+0,53 Prozent) gehandelt.

Der Goldpreis zeigte sich am Freitag schwächer. Dabei verzeichneten auch die Futures für andere Edelmetalle ähnliche Tendenzen. Der Futures-Kurs für eine Feinunze Gold (Februar-Kontrakt) notierte zuletzt bei 1.716,00 US-Dollar und damit 0,78 Prozent leichter. (30.11.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.195,452,13
0,18
Kupferpreis6.428,5028,50
0,45
Ölpreis (WTI)60,401,43
2,42
Silber16,580,02
0,12
Super Benzin1,44-0,01
-0,41
Weizen171,25-5,25
-2,97

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren43,32
+0,1
5g Goldbarren186,91
+0,1
10g Goldbarren362,18
+0,1
1 Uz Goldbarren1.106,00
+0,1
Krügerrand1.119,28
+0,1
Britannia1.129,46
+0,1
Maple Leaf1.116,07
+0,1
American Eagle1.127,24
+0,1
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt tiefrot -- Wall Street mit Verlusten -- Disney mit guten Zahlen -- Lufthansa verdient operativ mehr -- adidas wächst stärker -- Infineon, METRO, O2, Symrise, UBS im Fokus

Volkswagen ohne Piëch - Neustart nach Machtkampf. Schuldendrama holt Griechenlands Märkte wieder ein. Schäuble: IWF fordert keinen Schuldenerlass für Athen. US-Mobilfunker Sprint weitet Verluste aus - Kundenzustrom überrascht. Putin schafft sich eine eigene Weltbank. HSBC verdient überraschend mehr. Rocket Internet setzt noch stärker auf Essens-Lieferdienste - Verlust 2014.
Das können Sie an der Börse verdienen

So viel kosten Eigentumswohnungen in Großstädten

Die höchsten Neuzulassungen

Umfrage

Wie lange halten Sie Ihre Zertifikate durchschnittlich in Ihrem Depot?