19.11.2012 21:45
Bewerten
 (0)

Euro über 1,28 US-Dollar, Goldpreis deutlich fester

Frankfurt / New York (www.aktiencheck.de) - Der Euro zeigte sich am Montag fester. Die Gemeinschaftswährung stieg im Handelsverlauf über die Marke von 1,28 US-Dollar. Im Blickpunkt standen Konjunkturdaten. Die saisonbereinigte Produktion im europäischen Baugewerbe hat im September abgenommen. Auf Monatssicht fiel der Output der Baubranche im Euroraum (ER17) um 1,4 Prozent. Im August war die Produktion hingegen um 0,6 Prozent angewachsen. Verglichen mit dem Vorjahresmonat nahm die Produktion in der Eurozone um 2,6 Prozent ab. Zuvor war im August ein Rückgang von 1,4 Prozent ermittelt worden.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Der Kurs des Euro notiert derzeit bei 1,2807 US-Dollar (+0,40 Prozent). Daneben notiert der Euro bei 1,2043 Schweizer Franken (-0,04 Prozent) bzw. 0,8053 Britischen Pfund (+0,38 Prozent). Schließlich wird der Euro aktuell bei 104,18 Japanischen Yen (+0,18 Prozent) gehandelt.

Der Goldpreis zeigte sich zuletzt deutlich fester. Dabei verzeichneten auch die Futures für andere Edelmetalle ähnliche Tendenzen. Der Futures-Kurs für eine Feinunze Gold (Dezember-Kontrakt) notierte zuletzt bei 1.731,90 US-Dollar und damit 1,00 Prozent fester. (19.11.2012/ac/n/m)

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.299,781,08
0,08
Kupferpreis5.044,95132,45
2,70
Ölpreis (WTI)44,68-0,71
-1,56
Silber17,700,16
0,93
Super Benzin1,28-0,01
-0,78
Weizen152,000,50
0,33

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren45,58
-0,2
5g Goldbarren199,03
-0,3
10g Goldbarren384,09
-0,3
1 Uz Goldbarren1.163,59
-0,3
Krügerrand1.173,83
-0,3
Maple Leaf1.173,83
-0,3
American Eagle1.184,02
-0,3
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Chinas Börsen uneinig -- Lufthansa fliegt weniger Verlust ein -- Fresenius mit starkem Auftaktquartal -- Commerzbank verzeichnet schwachen Jahresauftakt -- FMC, BMW, VW im Fokus

HUGO BOSS halbiert Gewinn. Digitalgeschäft lässt ProSiebenSat.1 weiter rasant wachsen. Infineon muss bei Umsatzprognose leicht zurückrudern. Philips legt sich bei Abspaltung der Lichtsparte auf Börsengang fest. MorphoSys bestätigt Prognose. Apple-Chef geht ins Fernsehen: "Riesige Überreaktion" der Wall Street.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Umfrage

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Volkswagen-Spitze für ihr Beharren auf einen Großteil ihrer Bonus-Zahlungen kritisiert. Wie stehen Sie zu dem Thema?