29.11.2012 21:45
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Euro unter 1,30 US-Dollar, Goldpreis fester

New York (www.aktiencheck.de) - Der Euro zeigt am Donnerstag eine festere Tendenz gegenüber seinen Vergleichswährungen. Die Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen der EU-Kommission gab bekannt, dass sich die Wirtschaftsstimmung in der EU im November verbessert hat. So erhöhte sich der Sammel-Index zur Einschätzung der wirtschaftlichen Entwicklung in der gesamten Union (EU27) auf 88,1 Punkte, nach 86,1 Punkten im Oktober. Daneben stieg der Index für die Eurozone auf 85,7 Zähler, während er im Vormonat bei 84,3 Punkten gelegen hatte. Im November hat sich auch das Geschäftsklima in der Eurozone verbessert. So erhöhte sich der entsprechende Indexstand auf -1,19 Punkte, nach -1,61 Punkten im Vormonat und -0,37 Punkten im November 2011.

Der Euro notiert derzeit bei 1,2971 US-Dollar (+0,16 Prozent). Daneben notiert er bei 1,2037 Schweizer Franken (+0,01 Prozent) bzw. 0,8086 Britischen Pfund (+0,01 Prozent). Gegenüber dem Japanischen Yen zeigt er ein Plus von 0,10 Prozent auf 106,5160 JPY.

Der Goldpreis präsentiert sich am Donnerstag mit einer festeren Tendenz. Der Futures-Kurs für eine Feinunze Gold (Februar-Kontrakt) zeigte zuletzt ein Plus von 10,50 US-Dollar auf 1.729,30 US-Dollar. (29.11.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.307,15-0,45
-0,03
Kupfer7.060,2530,65
0,44
Ölpreis (WTI)101,94-0,43
-0,42
Silber20,970,01
0,04
Super Benzin1,520,00
0,13
Weizen178,752,50
1,42

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,69
-0,1
5g Goldbarren169,06
-0,1
10g Goldbarren327,77
-0,1
1 Uz Goldbarren1.002,65
-0,1
Krügerrand1.018,27
-0,1
Britannia1.026,41
-0,1
Maple Leaf1.015,25
-0,1
American Eagle1.024,39
-0,1
Zum Edelmetallshop



Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?

Anzeige