05.10.2012 20:56
Bewerten
 (0)

Euro weiter über 1,30 US-Dollar, Goldpreis schwächer

New York (www.aktiencheck.de) - Der Euro präsentiert sich an den Devisenmärkten am Freitag gegenüber dem Dollar erneut fester. Einen Teil ihrer zwischenzeitlichen Zugewinne musste die europäische Gemeinschaftswährung nach dem unerwartet positiv ausgefallenen US-Arbeitsmarktbericht am Nachmittag jedoch abgeben.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Der Kurs des Euro notiert derzeit bei 1,3031 US-Dollar (+0,16 Prozent). Daneben notiert der Euro bei 1,2106 Schweizer Franken (-0,07 Prozent) bzw. 0,8065 Britischen Pfund (+0,32 Prozent). Schließlich wird der Euro aktuell bei 102,54 Japanischen Yen (+0,37 Prozent) gehandelt.

Der Goldpreis tendierte am Freitag schwächer. Daneben gaben auch die Futures für andere Edelmetalle nach. Der Futures-Kurs für eine Feinunze Gold (Dezember-Kontrakt) notierte zuletzt 17,10 US-Dollar tiefer bei 1.779,40 US-Dollar. (05.10.2012/ac/n/m)

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.317,73-10,98
-0,83
Kupferpreis4.780,00-29,10
-0,61
Ölpreis (WTI)49,39-0,11
-0,22
Silber18,390,09
0,50
Super Benzin1,31-0,00
-0,23
Weizen157,00-2,75
-1,72

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD22.710,43
0,07
1,01-1,03 ctE15.513,49
0,07
1,01-1,03 ctF12.821,94
0,07
1,01-1,03 ctG10.871,40
0,07
1,01-1,03 ctH9.401,98
0,07

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Asiens Börsen uneinig -- IWF korrigiert erneut Wachstumsprognose für Deutschland -- Monsanto verlangt wohl deutlich mehr von Bayer -- Deutsche Bank im Fokus

BMW arbeitet mit Partnern am selbstfahrenden Auto. Euro fällt wieder unter 1,11 Dollar. Beschäftigung in Deutschland erreicht neuen Höchststand. Ölpreise fallen leicht zurück. Corporate-Bond-Markt zeigt sich von Brexit unbeeindruckt. Britische Innenministerin May kandidiert für Cameron-Nachfolge.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
So hoch sind die Bundesländer verschuldet
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?