24.08.2012 20:47
Bewerten
 (0)

Euro wieder über 1,25 US-Dollar, Goldpreis unverändert

New York (www.aktiencheck.de) - Der Euro präsentiert sich an den Devisenmärkten am Freitag gegenüber dem Dollar etwas schwächer. Zum Wochenschluss rückte die Euro-Schuldenkrise wieder etwas stärker in den Vordergrund. Der Euro konnte die Marke von 1,25 US-Dollar, die im Tagesverlauf zeitweise unterschritten worden war, aber zurückerobern. Am Vortag war die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,2587 US-Dollar auf den höchsten Stand seit Anfang Juli geklettert.

Der Kurs des Euro notiert derzeit bei 1,2529 US-Dollar (-0,24 Prozent). Daneben notiert der Euro bei 1,2007 Schweizer Franken (+0,00 Prozent) bzw. 0,7920 Britischen Pfund (+0,00 Prozent). Schließlich wird der Euro aktuell bei 98,56 Japanischen Yen (-0,14 Prozent) gehandelt.

Der Goldpreis tendierte am Freitag unverändert. Die Futures für andere Edelmetalle präsentierten sich daneben uneinheitlich. Der Futures-Kurs für eine Feinunze Gold (Dezember-Kontrakt) notierte zuletzt unverändert bei 1.672,80 US-Dollar. (24.08.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.233,650,55
0,04
Kupferpreis6.865,856,00
0,09
Ölpreis (WTI)91,830,54
0,59
Silber18,66-0,01
-0,05
Super Benzin1,530,01
0,33
Weizen161,50-1,25
-0,77

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren40,11
0,0
5g Goldbarren166,13
-0,0
10g Goldbarren321,95
0,0
1 Uz Goldbarren984,55
0,0
Krügerrand1.000,12
0,0
Britannia1.008,27
0,0
Maple Leaf997,14
0,0
American Eagle1.006,29
0,0
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt kaum verändert -- Wall Street endet uneinheitlich -- Lufthansa-Streik abgesagt -- Kapitalerhöhung bei United Internet -- Alibaba könnte Preisspanne für IPO erhöhen -- Google, RWE im Fokus

Apple erleichtert Löschen von geschenktem U2-Album. Microsoft kauft 'Minecraft'-Macher für 2,5 Milliarden Dollar . Kiew will östlichen Regionen befristet Selbstverwaltung erlauben. Lufthansa will Streikdrohung der Piloten ins Leere laufen lassen. S&P erwartet breitangelegte EZB-Wertpapierkäufe. TUI-Konzern verbessert Neun-Monats-Ergebnis um rund ein Drittel. Beck's-Brauer AB Inbev will Rivalen SABMiller schlucken. HeidelbergCement bereitet möglichen Börsengang von Hanson Building vor.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?

Anzeige