18.12.2012 21:02
Bewerten
 (0)

Euro zeigt sich gegenüber US-Dollar fester, Gold tendiert dagegen schwächer

New York (www.aktiencheck.de) - Der Euro zeigte sich am Dienstag an den Devisenmärkten im Vergleich zum US-Dollar fester. Dabei stieg die europäische Gemeinschaftswährung auf 1,3219 US-Dollar. Im Fokus standen positive Konjunkturdaten und die gestiegene Hoffnung auf eine baldige Lösung des US-Haushaltsstreits.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Der Kurs des Euro notiert derzeit bei 1,3219 US-Dollar (+0,43 Prozent). Daneben liegt sein Wert bei 1,2074 Schweizer Franken (-0,07 Prozent) bzw. 0,8135 Britischen Pfund (+0,15 Prozent). Schließlich wird der Euro aktuell bei 111,3010 Japanischen Yen (+0,50 Prozent) gehandelt.

Der Goldpreis zeigte sich am Dienstag dagegen schwächer. Der Futures-Kurs für eine Feinunze Gold (Februar-Kontrakt) notierte zuletzt 28,20 US-Dollar schwächer bei 1670,00 US-Dollar.(18.12.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.200,30-4,25
-0,35
Kupferpreis6.085,50-69,50
-1,13
Ölpreis (WTI)50,44-0,79
-1,54
Silber17,090,00
0,01
Super Benzin1,38-0,00
-0,22
Weizen188,250,00
0,00

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,54
-0,2
5g Goldbarren193,05
-0,2
10g Goldbarren374,35
-0,2
1 Uz Goldbarren1.143,78
-0,2
Krügerrand1.157,07
-0,2
Britannia1.167,25
-0,2
Maple Leaf1.153,78
-0,2
American Eagle1.164,96
-0,2
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow leichter erwartet -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- Varoufakis vor Rücktritt? -- Air Berlin, Apple-Chef Tim Cook will Vermögen stiften

Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab. Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter. Umfrage: Drei Viertel lehnen Entschädigung Griechenlands ab. Salzgitter hält Dividende trotz neuerlichem Verlust stabil.
Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.