16.01.2013 21:13
Bewerten
 (0)

Euro zeigt sich gegenüber US-Dollar schwächer, Gold tendiert ebenfalls schwächer

New York (www.aktiencheck.de) - Der Euro zeigte sich am Mittwoch an den Devisenmärkten im Vergleich zum US-Dollar schwächer. Dabei fiel die europäische Gemeinschaftswährung auf 1,3278 US-Dollar. Im Fokus stand die Absenkung der Prognose für 2013 für die Weltwirtschaft durch die Weltbank.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Der Kurs des Euro notiert derzeit bei 1,3278 US-Dollar (-0,22 Prozent). Daneben liegt sein Wert bei 1,2376 Schweizer Franken (-0,18 Prozent) bzw. 0,8299 Britischen Pfund (+0,24 Prozent). Schließlich wird der Euro aktuell bei 117,5620 Japanischen Yen (-0,47 Prozent) gehandelt.

Der Goldpreis zeigte sich am Mittwoch ebenfalls schwächer. Der Futures-Kurs für eine Feinunze Gold (Februar-Kontrakt) notierte zuletzt 2,50 US-Dollar schwächer bei 1681,40 US-Dollar. (16.01.2013/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.164,75-4,05
-0,35
Kupferpreis5.804,0019,00
0,33
Ölpreis (WTI)57,110,11
0,19
Silber15,610,04
0,22
Super Benzin1,450,00
0,07
Weizen201,250,00
0,00

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren42,83
-0,4
5g Goldbarren185,43
-0,4
10g Goldbarren357,22
-0,4
1 Uz Goldbarren1.090,59
-0,4
Krügerrand1.103,88
-0,4
Britannia1.114,06
-0,4
Maple Leaf1.100,69
-0,4
American Eagle1.111,87
-0,4
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Griechen-Referendum wird zum entscheidenden Faktor im Schuldendrama -- EZB hält angeschlagene griechische Banken am Geldtropf -- Prokon-Gläubiger stehen vor der Wahl

Varoufakis - Streben Schuldenvereinbarung am Montag an. Teures schwarz-rotes Energie-Paket. Moody's rückt Griechenland näher in Richtung Zahlungsausfall. Kartellwächter wollen Milliarden-Deal von GE und Electrolux blocken. Wenig Hoffnung für griechischen Antrag auf Aufschub beim IWF. Europäer suchen in der Krise Sicherheit in Gold - und Bitcoins.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?