18.01.2013 21:09
Bewerten
 (0)

Euro zeigt sich gegenüber US-Dollar schwächer, Gold tendiert ebenfalls schwächer

New York (www.aktiencheck.de) - Der Euro zeigte sich am Freitag an den Devisenmärkten im Vergleich zum US-Dollar schwächer. Dabei fiel die europäische Gemeinschaftswährung auf 1,3322 US-Dollar. Im Fokus standen die enttäuschenden Daten zum Verbrauchervertrauen der Uni Michigan in den USA.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Der Kurs des Euro notiert derzeit bei 1,3322 US-Dollar (-0,36 Prozent). Daneben liegt sein Wert bei 1,2446 Schweizer Franken (-0,27 Prozent) bzw. 0,8394 Britischen Pfund (+0,30 Prozent). Schließlich wird der Euro aktuell bei 119,9300 Japanischen Yen (-0,13 Prozent) gehandelt.

Der Goldpreis zeigte sich am Freitag ebenfalls schwächer. Der Futures-Kurs für eine Feinunze Gold (Februar-Kontrakt) notierte zuletzt 5,30 US-Dollar schwächer bei 1685,50 US-Dollar.(18.01.2013/ac/n/m)

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.173,4013,40
1,16
Kupferpreis4.618,50-72,00
-1,54
Ölpreis (WTI)31,03-0,72
-2,27
Silber15,110,24
1,58
Super Benzin1,20-0,00
-0,17
Weizen156,00-2,50
-1,58

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren43,27
0,0
5g Goldbarren187,37
0,0
10g Goldbarren361,00
0,0
1 Uz Goldbarren1.093,58
0,0
Krügerrand1.103,77
0,0
Britannia1.113,96
0,0
Maple Leaf1.100,59
0,0
American Eagle1.111,78
0,0
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- US-Jobdaten durchwachsen -- VW verschiebt Bilanzvorlage und HV -- Rocket Internet verkleinert sich -- LinkedIn, RWE, Toyota im Fokus

Twitter schließt 125.000 Zugänge. New Jersey verklagt VW im Abgas-Skandal. Disneys Star Wars spielt zweite Milliarde im Eiltempo ein. Rückruf manipulierter VW-Wagen in Belgien ab März. Gläubiger beenden erste Kontrollrunde in Athen. Stahlwerte leiden unter Kapitalerhöhung von ArcelorMittal. Ölpreise können Gewinne nicht halten. EU offen für Libyen-Einsatz. Experten: Apple hielt 2015 zwei Drittel des Marktes bei Computeruhren. Gute Nachfrage kurbelt Geschäft von CANCOM an.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Regulierungsvorgaben für die Vermittlung von Finanzprodukten laufen unvermindert fort. Nutzt dies letztlich dem Anleger?